Da war die Reihenfolge noch "sportlich": Massa führt das Rennen vor Alonso an

Formel 1 2010

— 25.07.2010

Nach Stallorder: 100.000-Dollar-Strafe für Ferrari!

Die Rennleitung am Hockenheimring ist zu einer schnellen Entscheidung gekommen und hat Ferrari nach dem Rennen hart bestraft

In der Kontroverse um den Platztausch zwischen Felipe Massa und Fernando Alonso beim Großen Preis von Deutschland hat die Rennleitung eine schnelle Entscheidung getroffen, nachdem man Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali und Ferrari-Teammanager Luca Baldisseri vorsprechen ließ.

Massas Renningenieur Rob Smedley hatte seinem Schützling über Funk mitgeteilt "Fernando ist schneller als du. Kannst du bestätigen, dass du diese Mitteilung verstanden hast?". Der Brasilianer ließ seinen spanischen Teamkollegen daraufhin kurze Zeit später passieren, indem er kurz vom Gas ging.

Teamorder ist laut Reglement in der Formel 1 verboten. Die Rennleitung kam zu dem Urteil, dass der Rennstall aus Maranello beim Großen Preis von Deutschland eine verbotene Teamorder ausgesprochen und Felipe Massa - wenn auch verklausuliert indirekt - aufforderte, Teamkollege Fernando Alonso passieren zu lassen.

Die Rennleitung verdonnerte den Rennstall aus Maranello zu einer gewaltigen Geldstrafe von 100.000 Dollar. Das Rennergebnis lässt die Rennleitung jedoch unangetastet, sprich Fernando Alonso kann seinen geschenkten Sieg vor Teamkollege Felipe Massa behalten.

Der Fall ist damit jedoch noch nicht abgeschlossen. Der Weltmotorsportrat wird den Vorfall noch einmal unter die Lupe nehmen und könnte über weitere Maßnahmen entscheiden, unter anderem könnte das Reglement nach dem unsportlichen Vorfall noch einmal angepasst werden.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.