Lewis Hamilton fährt auf dem Hungaroring bisher Red Bull und Ferrari hinterher

Formel 1 2010

— 31.07.2010

McLaren: Mit Hamilton das Maximum möglich gemacht

Während Jenson Button im Qualifying mit der Haftung zu kämpfen hatte, war Lewis Hamilton der beste Verfolger von Red Bull und Ferrari

McLaren-Mercedes war in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn die dritte Kraft. Lewis Hamilton qualifizierte sich mit 1,726 Sekunden Rückstand auf der fünften Position. Jenson Button leistete sich im zweiten Qualifying-Durchgang einen Fahrfehler und schaffte aus diesem Grund den Sprung in den letzten Durchgang nicht. Er wird das Rennen auf dem Hungaroring von Position elf aus starten.

"Ich bin mit dem heutigen Ergebnis glücklich", so Hamilton. "Ich war erleichtert, es in den dritten Qualifying-Durchgang geschafft zu haben. Es ging sehr knapp zu. Und ich habe das Gefühl, dass ich den letzten Tropfen aus dem Auto herausgeholt habe. Ich bin aus diesem Grund mit der heute geleisteten Arbeit zufrieden."

"Natürlich müssen wir morgen erneut hart arbeiten. Aber, wenn man alle Dinge bedenkt, so ist das für uns morgen ein guter Platz zum Losfahren. Es ist die saubere Seite der Strecke, was positiv ist, und es ist ein langer Weg bis runter zur ersten Kurve. Es ist also alles möglich. Wie ich schon sagte, ich bin ziemlich glücklich."

"Unser Auto ist das Beste, das wir jemals auf diesem Kurs hatten. Und wir bleiben für morgen fokussiert. Ich benötige einen ebenso guten Start, wie ich ihn in den vergangenen paar Rennen hatte, muss sauber bleiben, es um die erste Kurve schaffen und danach weiter nach vorn kommen."

"Es wäre großartig, beim Losfahren von der Startaufstellung ein paar Plätze gutzumachen, denn es ist sehr schwer, hier zu überholen. Aber wir werden unser Bestmögliches geben. Ich bin bereit. Los geht's!"

"Im Training war das Auto heute Morgen ziemlich gut, und ich habe mich mit ihm ziemlich glücklich gefühlt", so Button. "Wir hatten immer noch einen ziemlich großen Rückstand auf die zwei Top-Teams, aber alles in allem war die Geschwindigkeit nicht allzu schlecht."

"Am Nachmittag fühlte ich mich auf dem harten Reifen ziemlich glücklich und war im ersten Qualifying-Durchgang der Siebtschnellste. Aber ich konnte auf dem weichen Reifen einfach keine Balance finden, und ich hatte mit der Haftung zu kämpfen."

"Das Gute ist, dass ich von der sauberen Seite der Strecke starten werde. Normalerweise kann einem dies am Start einen oder zwei Plätze bringen, und es gibt in der ersten Kurve eine Menge Möglichkeiten, was hier immer aufregend ist. Hinzu kommt, dass ich für das Rennen zwei neue Reifensätze habe."

"Wir können von der elften Position also immer noch eine Menge erreichen, und ich werde mein Allerbestes geben, um von dort aus für die Weltmeisterschaft ein paar wertvolle Punkte zu holen. Ich würde sagen, dass man sagen kann, dass wir morgen einfach nur mutig sein müssen."

"Lewis leistete heute fantastische Arbeit, indem er sich direkt hinter den Red Bull und Ferrari qualifizierte", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Fakt ist, dass er vielleicht sogar Felipe vom vierten Platz hätte verdrängen können, hätte er nicht im zweiten Sektor seiner ersten Runde ein wenig Zeit verloren."

"Der fünfte Platz beschert ihm für das morgige Rennen die saubere Seite der Strecke, und man kann absolut sicher sein, dass er bei der ersten Zufahrt auf Kurve eins wie üblich präzise aber dennoch aggressiv sein wird."

"Jenson hatte Pech, dass er den Sprung in den dritten Qualifying-Durchgang um lediglich 17 Tausendstelsekunden verpasst hat. Rückblickend denke ich, dass wir ihn nicht ausreichend Möglichkeiten gegeben haben, um sich mit dem weicheren Reifen vertraut zu machen. Dennoch wird er auf der sauberen Seite der Strecke starten, und wird ebenso das morgige Rennen mit dem Ziel angehen, so viele WM-Punkte wie möglich zu holen."

Fotoquelle: McLaren


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.