Nico Hülkenberg zeigte sich mit seinem Top-10-Platz nicht ganz zufrieden

Formel 1 2010

— 31.07.2010

Williams: Beide Fahrer wollten mehr

Hülkenberg schaffte zwar den Sprung in die Top 10, zeigte sich aber nach dem Qualifying in Ungarn ebenso wenig zufrieden wie Teamkollege Barrichello

Bei Williams war es dieses Mal Nico Hülkenberg, der als Zehnter in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring den Sprung in die Top 10 schaffte. Der Deutsche hatte 2,937 Sekunden Rückstand zu verzeichnen. Teamkollege Rubens Barrichello erwischte im zweiten Durchgang keine perfekte Runde und belegte am Ende Position zwölf.

"Es war gut, heute den dritten Qualifying-Durchgang erreicht zu haben, schließlich sind sich alle bewusst, wie eng das Feld hinter den paar Teams an der Spitze zusammen gestaucht ist", so Hülkenberg. "Aber wie immer liegt es in der Natur des Menschen, das Gefühl zu haben, dass mehr möglich gewesen wäre."

"Die Renault und de la Rosa waren heute stark, es liegen nur ein paar Zehntelsekunden zwischen uns allen. Auch wenn das Überholen morgen herausfordernd wird, wissen wir, dass das Rennen in Bezug auf die Form der Autos um uns herum sehr umkämpft wird."

"Ich war sehr glücklich", so Barrichello. "Das Auto war perfekt, und ich benötigte lediglich einen Versuch. In der Garage stehend war ich für den Rest der Einheit ziemlich zuversichtlich. Als ich in den zweiten Qualifying-Durchgang ging, geriet ich auf meiner Runde aus der Box in viel Verkehr."

"Grundsätzlich war diese Runde so langsam. Ich denke nicht, dass die Reifen auf ihre Arbeitstemperatur gekommen sind. Die Reifen waren einfach nicht bei der Musik, und die Balance des Autos war aus dem Lot. Auf dem letzten Versuch hatten die Reifen bereits aufgegeben."

"Vor uns liegt morgen ein langes Rennen", so Patrick Head, Technischer Direktor des Teams. "Wir werden bessere Start als in Hockenheim benötigen, ebenso gute erste Runden. Beide Reifen sehen stabil aus, ich denke jedoch, dass die vorderen Teams ähnliche Strategien anwenden werden."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die meisten Grand-Prix-Starts ohne einen Sieg

News

Das schlechteste Auto, das je einen Grand Prix gewonnen hat?

News

Neue Formel-1-Autos 2017: Rückkehr der Schrankwände?

News

Formel-1-Aus droht: Manor bestätigt erneute Insolvenz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.