Weil die Radmutter verschollen war, fuhr Nico Rosberg bald darauf ein "Dreirad"

Formel 1 2010

— 02.08.2010

Mercedes: Der Schlagschrauber war falsch aufgesetzt

Teamchef Ross Brawn erklärt, wie es zur Boxenpanne bei Nico Rosberg kommen konnte: Die Radmutter hatte sich heimlich verabschiedet

Schrecksekunde in der Boxengasse: Mercedes-Fahrer Nico Rosberg bog nach seinem Boxenstopp wieder in die Fastlane ein, als sich plötzlich das rechte Hinterrad des Silberpfeils selbstständig machte. Der abgelöste Reifen traf einen Williams-Mechaniker, der sich dabei aber glücklicherweise keine schweren Verletzungen zugezogen hat. Wie es zu diesem Unfall kam, ist mittlerweile geklärt.

Mercedes-Teamchef Ross Brawn schildert seine Sicht der Dinge: "Als der Mechaniker den Schlagschrauber abgesetzt hat, ging die Radmutter verloren. Er hat wohl nicht bemerkt, dass sie abhanden gekommen war. Er setzt seinen Schlagschrauber wieder an und betätigte den Mechanismus. Dabei stellte er fest, dass die Radmutter fehlte", wird Brawn von 'Autosport' zitiert.

"Der Schlagschrauber war vermutlich nicht korrekt aufgesetzt, sodass die Radmutter aus der Fassung springen konnte. Diese Schlagschrauber sind derart schnell und kraftvoll - man sieht gar nicht, wie sich die Radmutter bei Lichtgeschwindigkeit bewegt", so der frühere Technische Direktor des Ferrari-Teams. Was anschließend geschah war wohl eine Verkettung von unglücklichen Umständen.

"Der Mechaniker griff zum Ersatzgerät, doch der Mann am hinteren Wagenheber dachte, dass er seine Aufgabe beendet hatte. Er ließ das Auto wieder herunter und schon ging es weiter", berichtet Brawn. "Ich denke, wir wissen jetzt, wie sich das abgespielt hat. Wir werden uns das im Detail anschauen, damit eine Wiederholung dieser Ereignisse ausgeschlossen werden kann."

Fotoquelle: Bridgestone


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.