Kein Gegner weit und breit: Für Nico Hülkenberg ein langweiliges Rennen

Formel 1 2010

— 02.08.2010

Hülkenberg: Mit Langweile zum Erfolg

Nico Hülkenberg fuhr mit einer starten Leistung in Ungarn zu seinem besten Formel-1-Ergebnis: "Keine Fehler machen und 'Autopilot' an"

Nico Hülkenberg hat am Ungarn-Wochenende zeigen können, warum er nicht ohne Grund mit vielen Vorschusslorbeeren in die Formel 1 kam. Der Williams-Rookie fuhr sich im Rennen in Budapest mit einer starken Leistung auf den sechsten Rang und holte somit das beste Resultat seiner bisherigen Karriere in der Königsklasse.

"Natürlich haben wir auch von einigen Ausfällen profitiert", sagt der junge Emmericher. "Aber das Resultat war auch verdient. Wir haben hart dafür gearbeitet. Das Safety-Car hat mir allerdings etwas in die Karten gespielt, weil ich dann schnell auf die härteren Reifen wechseln konnte."

"Ehrlich gesagt, war es ein langweiliges Rennen. Nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für mich", gesteht der Neuling. "Es ging letztlich für mich nur noch darum, keinen Fehler zu machen und den 'Autopiloten' anzuschalten." Hülkenberg war hinter Vitaly Petrov schnellster Verfolger der Topteams Red Bull und Ferrari.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.