Jean Todt hält sich im Stallregie-Fall Ferrari lieber zurück

Formel 1 2010

— 02.08.2010

Ferrari-Stallorder: Weltrat tagt Anfang September

Am 8. September wird der FIA-Weltrat über weitere Kosequenzen bezüglich der Ferrari-Stallorder von Hockenheim beraten: Jean Todt kneift

Für die Stallorder von Hockenheim wurde Ferrari direkt nach dem Rennen mit einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 76.000 Euro) belegt. Das war das höchste Strafmaß, das die Kommissare vor Ort wählen konnten. Man entschied sich doch sofort, den Fall an den Weltrat des Automobil-Weltverbandes FIA weiterzuleiten. Dort sollen nun bei einer Sitzung am 8. September im Paris weitere Entscheidungen fallen.

Diesen Termin gab die FIA heute in einer kurzen Mitteilung bekannt. Pikant an der Szenerie: Die Sitzung wird nicht FIA-Präsident Jean Todt leiten, sondern der Stellvertreter in Sachen Sport, der Brite Graham Stoker. Todt hatte in seiner Zeit als Ferrari-Teamchef mehrfach zum Mittel der Teamorder gegriffen, um Michael Schumacher den Weg zu seinen Weltmeistertiteln zu ebnen.

Ausgerechnet nach dem Grand Prix in Österreich 2002, als Rubens Barrichello seinem damaligen Teamkollegen Schumacher den Sieg überlassen musste ("Let Michael pass for the championship!"), war ein Verbot der Stallregie in das Reglement der Formel 1 mit aufgenommen worden. Die Anweisung zum Überholen kam damals von Todt. Welche weiteren Konsequenzen Ferrari im September befürchten muss, kann man nur spekulieren. Die Ideen gehen von Freispruch, über Punktabzug bis hin zu einer Sperre.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.