In Elroy wird den US-amerikanischen Fans ab 2012 ein Formel-1-Grand-Prix gezeigt

Formel 1 2010

— 05.08.2010

Elroy: Ein Dorf träumt vom Geldregen

Bisher ist Elroy eher verschlafen, doch das soll sich mit der neuen Rennstrecke ändern: Jeder hofft, durch den US-Grand-Prix Kasse machen zu können

Elroy, das ist ein eher verschlafenes Dörfchen bei Austin im US-Bundesstaat Texas, in dem das Leben täglich seinen gewohnten Gang geht. Die Gemeinde wurde 1892 gegründet, die neueste offizielle Einwohnerzahl datiert aus dem Jahr 2000 und lag damals bei gerade einmal 125. Doch dieses kleine Dörfchen will nun zur Boomtown werden. Der Grund dafür ist die neue Rennstrecke, die in Elroy gebaut und auf der ab 2012 der US-Grand-Prix ausgetragen werden soll.

Jeder dort hofft, vom Formel-1-Rennen auch persönlich zu profitieren. Und so werden bereits jetzt Geschäftsmodelle erarbeitet, die den Einwohner des Dorfes zu einem wahren Geldregen verhelfen sollen. "Jeder plant schon, wie er durch den Grand Prix Kasse machen kann, entweder durch die Bereitstellung von Parkplätzen oder durch andere Dienstleistungen. Oder sie rechnen sich aus, dass sie durch die Nähe zur Rennstrecke mehr Geld für ihre Grundstücke verlangen können", wird Chris Taylor von 'news8austin.com' zitiert. Sein in Elroy ansässiges Unternehmen Taylor Rotorsports verleiht unter anderem Rennfahrzeuge.

Bei der ortsansässigen Immobilienmaklerin Janie Miller haben sich bereits einige Interessenten gemeldet, sie geht aber davon aus, dass die Nachfrage nach Häusern und Grundstücken in Elroy noch steigen wird. "Die Bekanntgabe ist ja noch nicht so lange her und es dauert etwas, bis die Leute aus Houston, Dallas oder von außerhalb des Staats hierherkommen und sich Immobilien anschauen", sagt sie. "Doch es gibt jetzt schon Investoren, die anrufen oder Mails schicken. Alle wollen ein Stück Land kaufen."

Und so ist auch das Interesse an dem Grundstück, das Miller ganz in der Nähe der neuen Rennstrecke besitzt, sprunghaft angestiegen. Die Maklerin bietet das Areal seit drei Jahren zum Verkauf an - bisher aber hat sich die Nachfrage in Grenzen gehalten. "In den vergangenen drei Jahren haben sich vielleicht drei Leute danach erkundigt. Doch nachdem bekannt wurde, wo die Strecke gebaut wird, hatte ich schon innerhalb der ersten zwei Tage jede Menge Anrufe", berichtet sie.

Die meisten Interessenten würden noch versuchen, in Elroy und Umgebung ein Stück Land zum Schnäppchenpreis zu ergattern, erzählt die Maklerin weiter. Doch sie betont: "Da das erste Rennen schon 2012 stattfinden soll, werden die Preise sicher nicht sinken."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.