Lewis Hamilton ist auf die australischen Behörden nicht gut zu sprechen

Formel 1 2010

— 09.08.2010

Hamilton macht einen Bogen um Australien

Am 24. August kommen in Australien noch einmal die Burnouts von Lewis Hamilton auf den Verhandlungstisch: "Das hat sich verselbstständigt"

Viele Formel-1-Piloten liegen in der aktuellen Sommerpause am Strand, um für die verbleibenden Rennen Kraft zu schöpfen und entspannt in die Kameras beim Grand Prix in Belgien strahlen zu können. Erst am letzten Augustwochenende steht das nächste Rennen auf dem Programm. Ex-Weltmeister Lewis Hamilton nutzt die Königsklassen-Pause, um im Rahmen der Familie und in trauter Zweisamkeit mit Freundin Nicole Scherzinger Ruhe zu finden.

Ursprünglich hatte der Brite einen festen Termin im Sommerpausen-Kalender. Die australischen Behörden hatten Hamilton für den 24. August zu einer weiteren Anhörung gebeten. In Melbourne ist der Disput um abendliche Burnouts des McLaren-Piloten im Rahmen des Grand-Prix-Wochenendes im Albert Park noch nicht abgeschlossen. Die örtlichen Behörden hatten den Formel-1-Piloten nach seiner Aktion nach allen Regeln der Kunst an den Pranger gestellt.

"So ist es eben, wann man im Rampenlicht steht. Dann kann es einem so ergehen", sagt Hamilton, der vom öffentlichen Aufschrei in Australien nach wie vor erheblich genervt ist. "Da kann man nichts machen. Es sagen doch alle, dass die dort aus einer absoluten Kleinigkeit eine unfassbar große Geschichte gemacht haben. Man bekommt eine Strafe, zahlt den Preis und lernt daraus."

Das endgültige Strafmaß für die kleine Showeinlage mit einem AMG Mercedes wird im Rahmen der baldigen Verhandlung festgelegt. Hamilton muss allerdings nicht persönlich vor Ort erscheinen. Er hat einen australischen Anwalt mit der Abwicklung und der Zahlung einer etwaigen Geldstrafe beauftragt. "Das hat sich verselbstständigt", meint der Champion von 2008. "Aber ich halte den Kopf hoch und konzentriere mich jetzt auf den Kampf um die Weltmeisterschaft."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

"Idioten-Steward": Red Bull kocht nach Verstappen-Strafe

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung