Jaime Alguersuari: Fitnesstraining, Segeln, Platten auflegen, Kart fahren

Formel 1 2010

— 15.08.2010

Alguersuari: Erst das Vergnügen, dann die Arbeit

Für Jaime Alguersuari geht die Formel-1-Sommerpause nun in die härtere Phase: Fitnesscamp in Österreich, Kartfahren in Italien

Während manch anderer Formel-1-Pilot noch eine Liege an einem Traumstrand belegt, geht Jaime Alguersuari wieder zur Arbeit. Der junge Toro-Rosso-Pilot wird ab Montag wieder ins intensive Fitnesstraining einsteigen, um sich für den Rest der Saison vorzubereiten. "Ich werde gemeinsam mit Sébastien Buemi im Red-Bull-Performance-Center in Fuschl sein und dort drei Tage an der Fitness arbeiten", erklärt der 20-Jährige auf seiner Homepage.

"Wir werden dort an unserer körperlichen Verfassung arbeiten, um für den Rest der Saison gerüstet zu sein. Montag, Dienstag und Mittwoch werde ich im Fitnessraum sein, es gibt medizinische Checks", sagt Alguersuari. "Außerdem werden wir wohl hunderte Kilometer mit dem Fahrrad abspulen und weitere Outdoor-Aktivitäten unternehmen."

Nach den drei Tagen im österreichischen Fuschl steht ein inoffzieller Wettkampf einiger Formel-1-Piloten auf dem Programm. "Am Donnerstag und Freitag treffe ich mich mit Fernando Alonso, Michael Schumacher, Nico Rosberg und einigen anderen Formel-1-Fahrern auf der Kartstrecke in Lonato. Dort testen wir einige neue KZ1-Karts für die Weltmeisterschaft", erklärt der Toro-Rosso-Youngster, der einen Vertrag mit Karthersteller Intrepid hat.

Der junge Spanier bleibt anschließend gleich in Italien, um dem Team bei der Vorbereitung des kommenden Grand Prix in Belgien zu helfen. Für Alguersuari stehen offenbar viele Termine mit den Toro-Rosso-Technikern im Werk in Faenza auf dem Programm. "Ich will dem Team so nahe wie möglich sein. Das Ziel für den Rest der Saison ist es, auf Grundlage unserer technischen Möglichkeiten stets das Maximum im Grand Prix herauszuholen."

"Ich fühle mich besser, stärker und ausgeglichener als jemals zuvor", freut sich Alguersuari vor der Rückkehr an seine Formel-1-Arbeit. Der leidenschaftliche DJ nutzte die Sommerpause auch, um in einigen Topclubs in Europa aufzulegen. "Jetzt hat die Musik erst einmal Pause bis zum Ende der Saison", erklärt der 20-Jährige. "Ich werde daheim vielleicht etwas an meinem privaten Studio weiterarbeiten können. Aber immer erst dann, wenn ich mein fünfstündiges Fitnessprogramm pro Tag erledigt habe."

"In meinem Leben ging alles so schnell", meint der Pilot aus Barcelona, der durchaus auch als DJ sein Geld verdienen könnte. "Die Formel-1-Fans fragen sich vielleicht, ob ich wirklich ein guter DJ sein kann. Die Musikfans fragen gleichzeitig, ob ich tatsächlich ein guter Rennfahrer bin. Tatsache ist aber, dass ich an beiden Dingen seit vielen, vielen Jahren arbeite. Ich habe mit acht Jahren im Kart gesessen, seit ich 13 bin fahre ich internationale Rennen."

"Auch wenn ich den Status als jüngster Formel-1-Fahrer genieße, so muss man doch festhalten, dass ich elf Jahre lang hart auf dieses Ziel hingearbeitet habe. Und mit der Musik war es ähnlich. Wenn man in tausenden Clubs Platten aufgelegt hat, dann ist das schon kein Hobby mehr", sagt Alguersuari. "Ich habe mit 13 Jahren schon an wirklichen Hightech-Geräten geübt. Aber dennoch: Formel 1 ist meine Leidenschaft, Musik ist eher ein Nebenjob."

Unter anderem zeigte Alguersuari sein Können als DJ zuletzt im Club Symbol in Budapest bei der Formel-1-Aftershow. Es folgten kurze Auftritte in Barcelona, London und auf Ibiza. "Trotzdem bin ich gut erholt. Ich war mit meinen Eltern etwas Segeln, habe gemeinsam mit ihnen und meinen Tanten ein Bergdorf in den spanischen Pyrenäen besucht. Außerdem bin ich auf Formentera und Ibiza gewesen und bin ein bisschen Jetski gefahren. Diese Ferien gehörten zu den schönsten, die ich jemals erlebt habe."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.