Ferrari wartet noch auf das finale Urteil im Rahmen der Stallorder-Affäre

Formel 1 2010

— 18.08.2010

Stallorder: Fans fordern Sanktionen gegen Ferrari

Fast drei von vier deutschsprachigen Formel-1-Fans finden, dass Ferrari für die Stallorder von Hockenheim noch härter bestraft werden sollte

In der August-Sommerpause ist es ruhig geworden um die umstrittene Ferrari-Stallorder von Hockenheim, die am 8. September am Comer See vom Motorsport-Weltrat der FIA noch einmal untersucht werden soll. Für die Mehrheit der Formel-1-Fans ist aber schon jetzt klar, dass das Team härter als bisher bestraft werden sollte.

Die Rennkommissare in Hockenheim belegten Ferrari für das Vorbeischleusen von Fernando Alonso am führenden Felipe Massa mit einer Geldstrafe von 100.000 US-Dollar, kündigten aber an, den Fall auch dem Weltrat vorzulegen. Dieser kann nun noch abwarten, wie der Grand Prix von Belgien ausgeht, ehe er vor Ferraris Heim-Grand-Prix in Italien eine Entscheidung treffen muss. Allerdings rechnen Insider nicht mit drastischen Maßnahmen.

Aus gut informierten Kreisen ist zu hören, dass Ferrari keinesfalls mit einem Punkteabzug belegt werden soll, was die beiden Fahrer betrifft. Ein Punkteabzug in der Konstrukteurs-WM gilt als möglich, aber unwahrscheinlich. Fest steht bisher nur, dass nicht Ex-Ferrari-Teamchef und FIA-Präsident Jean Todt die Sitzung des Weltrats leiten wird, sondern sein Stellvertreter Graham Stoker. Todt ("Let Michael pass for the Championship!") beugt damit möglicher Kritik vor.

Unabhängig davon, wie die FIA am 8. September entscheiden wird, wünscht sich die Mehrheit der deutschsprachigen Formel-1-Fans (73,75 Prozent von mehr als 12.000 online abgegebenen Stimmen) eine noch härtere Strafe für das Ferrari-Team; nur 26,25 Prozent sind laut Umfrage auf 'Motorsport-Total.com' der Meinung, dass die Scuderia aus Maranello bereits hart genug oder sogar zu hart sanktioniert wurde.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.