Pirelli bietet für die Formel 1 und die GP2 die gleichen Reifentypen an

Formel 1 2010

— 18.08.2010

Mugello: Pirelli nimmt zweiten Test in Angriff

Mit Nick Heidfeld am Steuer eines Toyota TF109 testet Pirelli derzeit in Mugello - Reifen für Formel 1 und GP2 werden in Zukunft identisch sein

Es wird ernst für Pirelli: Der künftige Formel-1-Reifenhersteller, der den bisherigen Monopolisten Bridgestone ab 2011 für mindestens drei Jahre ablösen wird, hat diese Woche in Mugello quasi offiziell mit den Vorbereitungen auf die kommende Saison begonnen. Am Steuer des Testträgers saß wie angekündigt Nick Heidfeld.

Der ehemalige Mercedes-Testfahrer nahm in einem Toyota TF109 aus der vergangenen Saison Platz, eingesetzt von der in Köln stationierten Firma TMG, einem Überbleibsel des früheren Toyota-Formel-1-Teams. Hauptziel des zweitägigen Tests ist es, den neuen Reifen kennenzulernen und wertvolle Daten für die Weiterentwicklung in den nächsten Monaten zu sammeln. Diesbezüglich soll Heidfeld seine Eindrücke schildern und Input geben.

Allerdings handelt es sich beim Mugello-Test nicht um die Streckenpremiere der künftigen Pirelli-Reifen. Diese fand im Juli mit einem GP2-Testträger in Le Castellet statt. Denn was viele noch nicht wissen: Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' wird Pirelli 2011 für die Formel 1 und die GP2 die gleichen Reifentypen anbieten. Das hilft der GP2 als Sprungbrett in die Königsklasse und spart außerdem Kosten.

Der italienische Reifenhersteller hat die Testfahrten in der Heimat bereits heute beendet. Anschließend stehen fünf weitere Tests mit dem TMG-Testträger auf dem Programm, ehe es in der Woche nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi die ersten Tests aller Teams mit den neuen Pirelli-Reifen geben wird. Insider rechnen damit, dass die Reifen zu Beginn eher konservativ ausfallen werden, schließlich möchte Pirelli nicht durch Defekte auffallen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung