Lewis Hamilton war bei der Verhandlung in Melbourne nicht anwesend

Formel 1 2010

— 25.08.2010

Verkehrssünder Hamilton entschuldigt sich kleinlaut

Lewis Hamilton versuchte noch vor seiner Verurteilung in Melbourne das Gericht mittels Brief zu besänftigen - Hier ist ein Auszug aus dem Schreiben

Ende März machte Lewis Hamilton abseits der Rennstrecke von Melbourne von sich reden - allerdings im negativen Sinne. Der übermütige McLaren-Pilot war in der Innenstadt von der Polizei aufgehalten worden. Er hatte auf einer belebten Geschäftsstraße mit seinem Mercedes-Sportwagen das Tempolimit missachtet und machte noch dazu ein paar Burnouts. Auch das Gericht in Melbourne, das gestern wegen dem britischen Verkehrssünder tagte, fand diese Aktion nicht besonders amüsant.

Deshalb wurde Hamilton zu einer Geldstrafe von umgerechnet 350 Euro verurteilt. Der 25-Jährige, der bei seiner eigenen Verhandlung nicht anwesend war, hatte zuvor noch mittels Brief versucht, das Gericht milde zu stimmen. "Ich bedaure diesen Fehltritt sehr. Ich habe dafür bereits vor dem Polizisten, der mich aufgehalten und mich auf mein Fehlverhalten aufmerksam gemacht hatte, die Verantwortung übernommen", schreibt Hamilton.

Weiters heißt es in seinem Schreiben: "Kurz danach habe ich mich auch in der Öffentlichkeit entschuldigt und ich wiederhole diese Entschuldigung für das Gericht nochmal. Ich akzeptiere voll und ganz, dass ich als Person in der Öffentlichkeit stehe und bin der Ansicht, dass es meine Pflicht ist, ein Vorbild für Jugendliche, besonders in Sachen Straßensicherheit, zu sein. Das Medienecho, das ich durch diesen Vorfall ausgelöst hatte, war enorm. Das alleine war für mich schon eine Form der Strafe."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.