Die Bauarbeiten in Südkorea schreiten langsamer voran als geplant

Formel 1 2010

— 25.08.2010

24. Oktober: Katar statt Südkorea?

Der Grand Prix von Südkorea am 24. Oktober wackelt immer mehr - Informant: "Sieht nicht so aus, als würden sie rechtzeitig fertig werden"

Obwohl Veranstalter KAVO nach wie vor beharrlich behauptet, dass der Grand Prix von Südkorea planmäßig am 24. Oktober stattfinden wird, mehren sich die skeptischen Stimmen in der Branche. Dabei hatten sich die meisten Mitglieder von Formel-1-Teams vor der Sommerpause in Budapest noch vorsichtig optimistisch gezeigt, was dieses Thema angeht.

Ein nahe der Strecke in Yeongam lebender Informant, der sich vor einigen Wochen ebenfalls noch zuversichtlich geäußert hatte, erklärt nun gegenüber 'Motorsport-Total.com': "Ich bin die Strecke am Montag abgefahren und muss zugeben, dass es nicht so aussieht, als würden sie rechtzeitig fertig werden."

Offenbar wegen des schlechten Wetters kam es in den vergangenen Wochen zu unvorhergesehenen Verzögerungen, durch die der ohnehin schon knapp kalkulierte Zeitplan gehörig ins Wackeln geraten ist.

Sollte Südkorea für 2010 tatsächlich absagen müssen, blüht dem Veranstalter wegen Nichteinhaltung des Vertrags mit Bernie Ecclestone eine saftige Geldstrafe. Einspringen könnte dann Katar, wo die aus der MotoGP-WM bekannte Strecke in Doha gerade auf Formel-1-Standard gebracht wird. Die Bauarbeiten dort schreiten offenbar rasch voran.

Fotoquelle: KAVO

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung