Mark Webber jubelt über den zweiten Platz, der noch wertvoll sein könnte

Formel 1 2010

— 29.08.2010

Red Bull: Vettel macht sich wieder das Leben schwer

Während sich der zweitplatzierte Mark Webber aus dem Durcheinander heraushielt, war Sebastian Vettel in zahlreiche Zwischenfälle verwickelt

Von einem verpatzten Start einmal abgesehen erlebte Mark Webber einen reibungslosen Großen Preis von Belgien, den er auf der zweiten Position beenden konnte. Für Teamkollege Sebastian Vettel lief es hingegen wieder einmal alles andere als rund. Erst kollidierte er mit Jenson Button, wofür er eine Durchfahrstrafe erhielt, dann schlitzte ihm Vitantonio Liuzzi einen Hinterreifen auf. Am Ende belegte er den enttäuschenden 15. Rang.

"Der Start ging in die Hose", so Webber. "Es war nicht ideal, so viele Positionen zu verlieren, aber glücklicherweise ist es nicht Monaco oder Barcelona, wo sich die Positionen während des Rennens häufig nicht verändern. Ich war in der Lage, in den ersten paar Runden ein paar Jungs zu überholen und ein paar Positionen zurück zu gewinnen. Ich wusste, dass das Rennen danach ziemlich lang sein würde, und den zweiten Platz zu holen war ein gutes Ergebnis."

"Im letzten Teil des Grand Prixs war es sehr herausfordernd, und es war schwierig, das Auto auf der Strecke zu halten. Ich kann es kaum glauben, dass die besten Drei des Qualifyings in diesen wechselhaften Bedingungen auf das Podium gekommen sind. Für mich war es ein guter Tag. Für das Team war es Pech, dass es nicht weitere Punkte geholt hat, aber wir führen die Konstrukteurswertung nach wie vor an, hoffentlich werden wir das in Monza schaffen."

"Was passiert ist, passierte, und wir können es jetzt nicht ändern. Natürlich bin ich nicht stolz darauf. Ich habe die Kontrolle über das Auto auf einer Bodenwelle verloren, als ich bremste. Dabei traf ich unglücklicherweise Jenson, er konnte aus diesem Grund nicht weiterfahren. Mir tut das für ihn leid. Wir müssen schauen, was wir in den kommenden Rennen erreichen können."

"Das war heute von Mark eine großartige Fahrt", so Teamchef Christian Horner. "Nach einem schlechten Start war das eine sehr reife Fahrt. Er hat sich fantastisch gut erholt und fuhr mit großartiger Reife auf einer Strecke, von der wir wussten, dass sie McLaren liegen würde. Es war für ihn heute ein großartiges Ergebnis, den zweiten Platz zu holen. Von den Jungs war es großartige Arbeit an der Box, Mark vor Kubica auf die Strecke zu bekommen."

"Was Sebastian betrifft, so passierte ihm unglücklicherweise heute alles, was passieren kann. Er wurde in der ersten Runde auf das Gras gedrückt, und dann kämpfte er gegen Jenson. Ich denke, dass ihn Jenson überrascht hat, wie früh er für die Bus-Stop bremste. Und als er versuchte, ihm auszuweichen, geriet Sebastian in einen Schreckmoment und schoss Jenson ab. Er hatte dann mit Liuzzi Pech, es war für Sebastian also kein großartiges Wochenende."

"Welch hektisches Rennen mit viel Action unter wechselhaften Bedingungen", so Fabrice Lom, Chefingenieur von Renault. "Für Mark war es ein solides Rennen, welcher keine zusätzlichen Risiken einging, und tat, was er tun konnte, um das Auto auf einem wohl verdienten zweiten Platz ins Ziel zu bringen."

"Hamilton war für uns heute zu stark, und ich denke, dass der zweite Platz das Beste war, was er erreichen konnte. Sebastian hatte einen Unfall, und ich denke, dass sein Rennen danach gelaufen war. Gratulation an Kubica, ich denke, es ist für uns ein großartiges Ergebnis, auf diesem Kurs zwei Renault auf dem Podium zu haben."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.