Weltmeister Jenson Button hat den WM-Titel nich nicht aufgegeben

Formel 1 2010

— 31.08.2010

Button nach Ausfall kämpferisch

Der unverschuldete Ausfall in Spa-Francorchams hat Jenson Button wertvolle Punkte gekostet - Der Weltmeister peilt in Monza den Sieg an

Weltmeister Jenson Button ist in Spa-Francorchamps unschuldig ausgefallen. Die Kollision kreidet der Brite Sebastian Vettel nicht an, aber er findet dass der Deutsche zu viele Fehler gemacht hat, um noch Weltmeister zu werden. Button selbst ärgert sich über die vielen verlorenen Punkte. 35 Zähler, also mehr als ein Sieg, fehlen dem Briten auf seinen Teamkollegen Lewis Hamilton in der Fahrerwertung.

"Er hat einen Fehler gemacht und mir hat das viele Punkte gekostet. Für mich war das ein teurer Fehler, ich habe dafür bezahlt. Er hat schon einige Fehler in diesem Jahr gemacht. Ich sage nicht, dass er gefährlich ist, aber für mich hat er zu viele Fehler gemacht, um den WM-Titel in diesem Jahr noch zu gewinnen. Er ist sehr schnell, wir dürfen ihm das nicht wegnehmen. Sieben Pole-Positions sind außergewöhnlich. Aber so viele wegzuwerfen ist auch sehr überaschend"

Button hat im vergangenen Jahr gezeigt wie man den Titel gewinnt. Als der BrawnGP überlegen war, hat der 30-Jährige die wichtigen Punkte gesichert. Wie das Auto nicht mehr ganz an der Spitze war, hat der Brite konstant gepunktet. In der aktuellen Situation muss Button den verlorenen Boden gutmachen. "Als ich aus dem Auto ausgestiegen bin, habe ich gesagt was passiert ist und dass es meine Titelambitionen getroffen hat. Es wird nicht leicht sein wieder aufzuholen."

"Zu diesem Zeitpunkt war ich sehr niedergeschlagen. Ich bin von einem Hoch in ein Tief gefallen. 35 Punkte sind viel. In der alte Wertung wären es ungefähr 14 Zähler. Es ist immer noch möglich. Ich reise mit einem positiven Gefühl nach Monza und kann dort ein gutes Rennen haben und werde nicht soviel an die Meisterschaft denken. Ich bin nun in einer Position, in der ich gewinnen muss. Sollte mir das gelinge sieht die Atmosphäre und mein Gefühl wieder anders aus."

"Das ist mein Ziel", gibt Button die Parole aus. "Ich liebe diese Strecke und werde dort stark aussehen. Ich bin zuversichtlich was das Auto betrifft und werde ein gutes Wochenende haben. Ich habe letztes Jahr gelernt, dass man jedes Rennen nehmen muss, wie es kommt. Man muss die Feinabstimmung finden und sicher gehen, dass man im Rennen gut aufgestellt ist. Man darf nicht zu weit nach vorne blicken. Genau so denke ich im Moment. In zwei Wochen sind wir in Monza, wir werden ein gutes Auto haben und ich werde um den Sieg kämpfen."

Fotoquelle: McLaren

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.