Droht Spa-Francorchamps mit der berühmten Eau Rouge das Aus?

Formel 1 2010

— 31.08.2010

Spa: Ungewissheit nach 2012

Die Zukunft des Rennens in Spa-Francorchamps wackelt - Derzeit gibt es viele Gespräche mit Bernie Ecclestone für die Zeit ab 2012

Das Rennen in Spa-Francorchamps steht wieder einmal auf der Kippe. Der Vertrag mit der Formel 1 läuft zwar noch bis 2012, aber die Kosten für die Königsklasse sind schlichtweg zu hoch. In diesem Jahr wird mit einem Verlust von drei Millionen Euro gerechnet. Es gab auch Überlegungen, sich mit dem Nürburgring abzuwechseln. Seit es in der Eifel ein neues Management gibt, gab es aber keine Gespräche mehr.

Veranstalter Étienne Davignon macht sich Gedanken um die Zukunft. "Die Diskussionen mit Bernie Ecclestone drehen sich um den Fakt, dass wir ein viel zu großes Defizit machen und das irgendwie beheben müssen. Wir können nicht die Wirtschaftskrise und so weiter als Grund nennen", wird Davignon von 'Reuters' zitiert.

"Wir wissen, was wir bieten können. Deshalb müssen wir die Preise so ansetzen, denn wir können die Rennkosten mit unseren Zahlen nicht erreichen. Zwei Dinge sind Realität: Bis 2012 läuft der Vertrag und 2011 sind wir im Kalender. Was wir für die Organisation nach 2012 tun, ist Teil der Diskussionen. Derzeit gibt es viele Ungewissheiten."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Monaco 2017: Sebastian Vettel gewinnt an der Box!

News

F1 Backstage Monaco: Pam Anderson gewährt tiefe Einblicke

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung