Wo Renault draufsteht, ist auch Renault drin: Ab 2011 könnte es wieder soweit sein

Formel 1 2010

— 01.09.2010

Kauft Renault das Formel-1-Team zurück?

Gerüchten zufolge könnte Renault das gleichnamige Formel-1-Team wieder vollständig zurückkaufen und schon bald erneut in Eigenregie betreiben

Um die Zukunft des Renault-Teams war es zum Ende des vergangenen Jahres nicht allzu rosig bestellt, denn lange Zeit war nicht klar, wie es mit dem Rennstall mit Sitz im britischen Enstone weitergehen würde. Der luxemburgische Geschäftsmann Gerard López fasste sich schließlich ein Herz und übernahm mit seiner Investmentfirma Genii Capital die Mehrheit am Formel-1-Team.

Wie die finnische Zeitung 'Turun Sanomat' berichtet, könnte Renault mit dem Gedanken spielen, eben dieses Szenario rückgängig zu machen, und den Rennstall wieder zurückkaufen. Die finanzielle Situation des Automobilherstellers, so das Blatt weiter, habe sich so stark verbessert, dass das Interesse an einem Formel-1-Enagegement in Eigenregie plötzlich wieder neu entfacht worden sei.

Vielleicht auch, weil López und seine Mannschaft zuletzt deutliche Fortschritte verzeichnen konnten und sich speziell für 2011 einiges ausrechnen, wie der Luxemburger am vergangenen Wochenende gegenüber 'Motorsport-Total.com' erläutert hatte. "Wir sind sehr aufgeregt über das nächstjährige Auto", so López. "Es scheint im Vergleich zum aktuellen Auto ein ganz anderes Kaliber zu sein."

Ein eben solches könnte sich Renault auch auf der Fahrerseite an Land ziehen, wenn man den jüngsten Spekulationen glauben möchte. Demnach soll der Rennstall offenbar Interesse daran haben, den früheren Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen im kommenden Jahr zurück in die Formel 1 zu holen. Der Weltmeister von 2007 würde 2011 mit Robert Kubica ein durchaus schlagkräftiges Fahrerduo bilden...

Fotoquelle: Renault

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.