Karun Chandhok hat als Erster die neue Sträcke unter die Räder genommen

Formel 1 2010

— 06.09.2010

Strecke in Südkorea zu 90 Prozent fertig

Die Streckenbetreiber in Südkorea sehen der Fertigstellung der Anlage positiv entgegen - Großes Formel-3-Finale im November angekündigt

Karun Chandhok hat mit einem Red Bull die ersten Demonstrationsrunden auf dem neuen Kurs in Südkorea abgespult. Der Bau der Anlage ist bereits weit fortgeschritten, aber noch gibt es einiges zu tun. Die finale Asphaltschicht muss noch aufgetragen werden, die Tribünen sind noch nicht fertig und Parkplätze und Zufahrtsstraßen sind ebenfalls noch in Bau. Trotzdem gehen die Streckenbetreiber davon aus, dass der Premiere Ende Oktober nichts im Wege steht. Dazu wurde ein neuer Vertrag mit der Formel 3 abgeschlossen. Nach dem berühmten Rennen in Macao gastiert die Serie auf der neuen Strecke.

"Mehr als 90 Prozent der Arbeiten sind abgeschlossen", so Chung Yung-Cho, der Chef des Organisators KAVO. "Die Formel-1-Premiere wird ein Erfolg werden. Wir stehen unter großem Druck und versuchen alles, um die Arbeit fertig zu stellen. Viel Zeit bleibt nicht mehr. Die oberste Asphaltschicht muss noch aufgetragen werden und die Seitenränder der Strecke ebenfalls. Wenn wir genug Arbeitskräfte haben, dann werden wir rechtzeitig fertig."

Der erste Eindruck von Chandhok war positiv: "Die schnellen Kurven werden für die Fahrer eine Herausforderung sein. Es erinnert etwas an Malaysia, wo es auch eine Kombination aus verschiedenen Kurven gibt. Es ist noch nicht alles fertig, aber generell sieht es recht gut aus." Die Zuschauerkapazität für dieses Spektakel ist auf 120.000 Zuschauer ausgelegt, 16.000 davon auf der Haupttribüne.

Mit den Demonstrationsfahrten wollten die Streckenbetreiber den Gerüchten über eine Absage des Rennens ein Ende bereiten. "Das war für uns eine exzellente Möglichkeit, um die Anlagen einer Feinabstimmung zu unterziehen. Es ist aufregend zu sehen, wie enthusiastisch die Strecke von den Einheimischen aufgenommen wird", so Chung.

Jetzt ist den Streckenbetreibern der nächste Coup gelungen. Am Wochenende des 26. bis 28. Novembers wird auf der Strecke der "Internationale Formel-3-Superprix" ausgetragen. Als großes Finale der Nachwuchsserie werden die Piloten und Teams nach dem Rennen in Macao nach Südkorea fliegen.

"Es ist ein Privileg für uns, die letzte Formel-3-Veranstaltung des Jahres auszutragen. Als neues Motorsportzentrum in Südkorea haben wir auf der einen Seite die Königsklasse zu Gast, auf der anderen die Stars von morgen in der Formel 3", freut sich Chung. Der Vertrag wurde mit Barry Bland unterschrieben, der auch das Macao-Rennen organisiert.

In der Vergangenheit ist die Formel 3 schon in Südkorea unterwegs gewesen, es war damals die erste internationale Motorsportveranstaltung in diesem Land. Von 1999 bis 2003 wurde in den Straßen von Changwon gefahren, außerhalb von Pusan. Der letzte Sieg ging an Lewis Hamilton. Nur Darren Manning hat es 1999 geschafft, in Macao und Südkorea zu gewinnen. Andere Fahrer, die an der Veranstaltung in den wenigen Jahren teilgenommen haben, sind unter anderem Nico Rosberg, Robert Kubica, Nelson Piquet und Heikki Kovalainen.

"Die Veranstaltung damals war der Katalysator für den Motorsport in Südkorea.", so Bland. "Das hat schließlich zur neuen Rennstrecke und die Aufnahme in die Weltmeisterschaft geführt."

Fotoquelle: Red Bull/Getty

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.