Nico Rosberg in Monza: Der Top-Speed des Mercedes ist gut

Formel 1 2010

— 10.09.2010

"Ordentlicher Start" für Mercedes in Monza

Fahrer und Teamverantwortliche zeigen sich mit dem ersten Tag auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Monza zufrieden

Die Mercedes-Piloten fanden sich nach dem 2. Freien Training zum Großen Preis von Italien in Monza auf den Positionen zehn und 14 wieder. Nico Rosberg hatte 1,018 Sekunden Rückstand zu verzeichnen, bei seinem Teamkollegen waren es 1,609 Sekunden.

"Der heutige Tag war in Ordnung", so Rosberg. "Generell funktioniert das Auto gut, was bedeutet, dass wir an unserem Setup nützliche Feinabstimmungen vornehmen konnten. Das Verhalten der Reifen scheint klar zu sein, und ich war mit meinen Longrun und der Konsistenz, die wir erreichen konnten, glücklich."

"In den schnelleren Teilen der Strecke hatte ich Probleme mit Untersteuern, dieses Problem müssen wir also über Nacht beheben. Unsere Höchstgeschwindigkeit sieht ganz ordentlich aus, morgen wird es aus diesem Grund darum gehen, das Maximum aus jenem Auto herauszuholen, wie wir es momentan vorfinden."

"Monza war zum Fahren schon immer eine großartige Strecke", so Schumacher. "Die Emotionen, die ich heute dort draußen erfahren habe, fühlen sich genauso an, wie während all den vielen Jahren, in denen ich zuvor hier gefahren bin."

"Unsere Geschwindigkeit sieht nicht allzu schlecht aus, besonders im ersten Sektor, auf dem wir viel an unserer Höchstgeschwindigkeit gearbeitet haben. Das sieht ganz gut aus. Wir verwenden unseren F-Schacht, und dieser hat angesichts der Vorteile auf dieser Strecke gut funktioniert, wo man einen kleinen Heckflügel verwenden muss, einen viel kleineren als auf anderen Strecken. Ich freue mich auf ein Wochenende, das hoffentlich genussvoll wird."

"Wir hatten heute mit dem Auto einen ordentlichen Start", so Teamchef Ross Brawn. "Unser spezifisches Aerodynamikpaket arbeitet praktisch so, wie wir dies erwartet hatten. Nico und Michael waren während des Tages konstant unterwegs, was es uns ermöglichte, unser Testprogramm abzuarbeiten, inklusive Arbeit am F-Schacht. Wir müssen über Nacht ein paar Probleme beheben, aber das war ein ordentlicher Start in das Wochenende."

"Unsere Zeiten in Rennabstimmung sahen heute nicht allzu schlecht aus", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Unser Ziel für den morgigen Tag ist es, ordentliche Startpositionen mit beiden Autos zu erzielen. Am Sonntag wollen wir dann ein gutes und konstantes Rennen haben, bei dem Nico und Michael hoffentlich erneut Punkte holen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.