Fernando Alonso jubelt über das Ende der langen Pole-Durststrecke

Formel 1 2010

— 11.09.2010

Großer Jubel bei Ferrari über Pole-Position

Während sich Felipe Massa ärgert, dass er es nicht ist, der ganz vorne steht, herrscht bei den Roten großer Jubel über das Ende einer langen Durststrecke

Passender hätte es nicht sein können. Fernando Alonso feierte in Monza am Samstag seine erste Pole-Position im Ferrari und beendete damit eine 30 Rennen lang währende Durststrecke für die Italiener. Seit dem Großen Preis von Brasilien im Jahre 2008 war kein rotes Auto mehr beim Start auf der ersten Position gestanden. Teamkollege Felipe Massa rundete das Ergebnis als Dritter mit 0,331 Sekunden ab.

"Endlich Pole-Position!", jubelte Alonso. "Und sie ist am bestmöglichen Platz zu Stande gekommen, hier vor all den Ferrari-Fans! Wir haben es geschafft, zwei Satz neuer weicher Reifen für den dritten Qualifying-Durchgang zu sparen, und aus diesem Grund waren wir in der Lage, sofort eine Zeit zu markieren, bevor wir auf dem zweiten Versuch absolut alles gaben."

"Fakt ist, dass die Zeit des ersten Versuchs ausreichend gut war. Das Team und ich waren schon zu lange ohne Pole gewesen, und es ist ein fantastisches Ergebnis, zwei Ferrari in den Top 3 zu haben."

"Auf dieser Strecke wird dem Auto wirklich eine schwierige Zeit beschert, wir müssen aus diesem Grund versuchen, alle Parameter unter Kontrolle zu halten. Wir müssen das Maximale aus dieser Möglichkeit machen und eine Menge Punkte ins Ziel bringen. Wir werden versuchen, einen guten Start hinzubekommen und die erste Schikane so sauber wie möglich anzugehen, was in der ersten Runde immer schwierig ist."

"Dieses Ergebnis haben wir gebraucht. Nachdem wir ein Wochenende wie Spa hinter uns haben, was zu ein paar Zweifeln über das Auto geführt hat, hat es sich hier jedoch Tag für Tag verbessert. Es wäre schön, morgen vor unseren fantastischen Fans einen Doppelsieg zu holem. Ich fühle mich hier zuhause, genau so wie in Spanien."

"Heute hätte ich die Pole holen können", bedauert Massa. "Aber vielleicht haben wir im dritten Qualifying-Durchgang nicht die beste Strategie angewendet. Im zweiten Qualifying-Teil kamen meine Zeiten auf dem weichen Reifen in der dritten Runde. Beim nächsten Teil entschieden wir uns dazu, eine Serie von drei Runden zu fahren, aber das lief nicht so, wie wir dies gewollt hatten."

"Auf meinem zweiten Versuch schaffte ich es nicht, mich ausreichend zu verbessern, um die Pole zu holen. Gleichzeitig war es jedoch ein gutes Qualifying, und ich bin mit der Leistung des Autos zufrieden, welche sich heute einmal mehr verbessert hat. Wir haben im Vergleich zu gestern Morgen verschiedene Dinge verändert, das hat uns konkurrenzfähiger werden lassen."

"Ich hatte in Monza nie sehr viel Glück, aber morgen werde ich aus einer guten Startposition losfahren. Es ist sehr motivierend, besonders wenn man sieht, wie glücklich unsere Fans sind. Dies verleiht mir dieses gewisse Etwas. Es wäre schön, sie dafür zu belohnen."

"Ich bin über dieses Ergebnis sehr glücklich", so Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo. "Ich habe es als so aufregend empfunden, dass ich vor Freude an der Boxenmauer hüpfte. Es ist sehr schön, unsere beiden Autos in den ersten beiden Reihen vor all unseren Fans stehen zu haben."

"Es muss wohl nicht gesagt werden, dass diese Strecke bei mir schon immer zu starken Gefühlen geführt hat. Das Team hat großartige Arbeit geleistet und hat nie aufgegeben. Nun müssen wir uns vollständig konzentrieren, denn der härtesten Teil folgt noch morgen."

"Ein wirklich großartiges und wichtiges Ergebnis", so Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali. "Fernando und Felipe leisteten fantastische Arbeit und das Team stellte ihnen ein sehr konkurrenzfähiges Auto zur Verfügung."

"Es ist schön, nach dieser langen Zeit wieder dieses Gefühl zu haben, das man hat, wenn man ein Auto auf der Pole stehen hat. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das Rennen das ist, was wirklich zählt, denn dann werden die Punkte verteilt. Aus diesem Grund müssen wir vollständig fokussiert auf die Vorbereitungen für das morgige Rennen bleiben und müssen im Hinterkopf behalten, wie hart der Kurs von Monza in Bezug auf die Zuverlässigkeit ist, was in all den Rennen immer noch das entscheidende Element ist."

"Es ist sehr befriedigend, dass diese lang erwartete Pole in Monza zu Stande gekommen ist, und an einem Tag, an dem unser Präsident Luca di Montezemolo und sein Gegenüber, die Nummer eins bei Fiat, John Elkann, beide hier waren, um dies bezeugen. Morgen hoffen wir, dass wir in der Lage sein werden, ihnen und all unseren Fans etwas Spezielles zu schenken."

"Ein fantastisches Ergebnis für das Team, die Fahrer und für unsere Chancen in der Weltmeisterschaft", so Chefingenieur Chris Dyer. "Sowohl Felipe als auch Fernando waren mit dem Verhalten ihres Autos zufrieden, und wir hatten heute keinerlei Probleme. Sie leisteten beide großartige Arbeit, fuhren zum richtigen Moment eine Zeit, und Erster und Dritter zu sein, ist einfach eine Belohnung."

"Wir mussten so lange warten, um eines unserer Autos auf der Pole zu sehen, und es könnte keinen besseren Ort geben, als dies hier bei unserem Heimrennen zu schaffen. Wir wissen, dass es für gewöhnlich eine der stärksten Attribute des F10 ist, im Rennen Geschwindigkeit zu zeigen. Aus diesem Grund müssen wir morgen versuchen, die heutige Leistung zu konsolidieren."

"Auf Basis dessen, was wir gestern und heute gesehen haben, gibt es keine besonderen Probleme in Bezug auf die Haltbarkeit der Reifen. Vielleicht kämpfen die harten ein wenig mehr damit, auf Temperatur zu kommen, aber wir erwarten nicht, dass wir in Bezug auf die Strategie etwas anderes sehen werden als gewöhnlich."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.