HRT könnte für Jacques Villeneuve (39) die letzte Chance in der Formel 1 sein

Formel 1 2010

— 15.09.2010

HRT-Übernahme: Letzte Chance für Villeneuve?

Weil eine Übernahme von Virgin als unwahrscheinlich gilt, könnte Jacques Villeneuve zu HRT Kontakt aufnehmen - Colin Kolles für Gespräche offen

Als 13. Team wurde das gemeinsame Projekt von Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve und Durango von der FIA nicht akzeptiert, aber das bedeutet nicht, dass die gemeinsamen Formel-1-Pläne ad acta gelegt sind: "Wir wenden uns nun unserem Plan B zu und wollen ein bereits bestehendes Team übernehmen", kündigt Villeneuve an.

Bei Durango sieht man das genauso: "Die einzige Möglichkeit, 2011 in die Formel 1 einzusteigen, ist, ein bestehendes Team zu übernehmen", lässt ein Sprecher des italienischen Rennstalls ausrichten. "Wie geplant werden wir das gemeinsam mit Jacques Villeneuve machen. Wir glauben, dass sich das lohnt. Unser einziges Ziel ist, nächstes Jahr in der Startaufstellung zu stehen."

Doch bei Virgin scheint kein Platz für Villeneuve/Durango zu sein, denn Timo Glock gilt beim Team von Richard Branson als gesetzt, während Jérôme D'Ambrosio schon drei der fünf Millionen Euro beisammen hat, die er für das zweite Cockpit benötigt. Der Belgier würde möglicherweise auch Renault-Motoren zu Virgin mitbringen.

Bleibt also HRT, wo man sich über Investoren grundsätzlich freuen würde: "Jeder ist willkommen, ob er nun Villeneuve heißt oder nicht. Für uns zählt nur, dass jemand seine Finanzierung belegen kann", erklärt Teamchef Colin Kolles auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'. Ob bereits Gespräche mit dem Kanadier stattgefunden haben, will er jedoch nicht verraten.

"Am Ende des Tages zählt ein Papier von einer Bank, die bestätigt, dass das Geld für ein Formel-1-Investment da ist. Alles andere zählt nicht", sagt Kolles. "Es gibt viele Leute, die Teams kaufen wollen, aber warum schaffen sie es nicht? Weil kein Geld da ist. Wie viele Leute gab es, die Trommeln geschlagen und angekündigt haben, dass sie bald Formel 1 machen?"

Sollte es zu einer Einigung zwischen HRT-Eigentümer José Ramón Carabante und Villeneuve/Durango kommen, was derzeit nur Spekulation ist, wären viele Fragen zu klären - etwa wie das Team heißen oder wer das Auto bauen wird. Denn HRT plant derzeit mit Geoff Willis und externen Partnern wie TMG in Köln, während Villeneuve ein eigenes Design verwenden will...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.