Dean Stoneman darf als Belohnung für den Meistertitel Formel-1-Luft schnuppern

Formel 1 2010

— 19.09.2010

Williams-Test für Formel-2-Meister Stoneman

Formel-2-Meister Dean Stoneman bekommt als Preis für seinen Titelgewinn einen Formel-1-Test im Williams und eine FIA-Superlizenz

Dean Stoneman steht seit gestern als neuer Formel-2-Meister fest und kann sich daher nun über den nächsten Karriereschritt Gedanken machen. Dieser lautet auf jeden Fall Formel 1 - wenn auch zunächst nur für einen Tag. Voraussichtlich beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi wird der Brite im Williams sitzen.

Denn die FIA hat als Preis für den Meistertitel nicht nur eine Formel-1-Superlizenz, sondern auch einen Testtag im Williams ausgeschrieben. Im Vorjahr kam Andy Soucek in den Genuss dieses Vergnügens, der Spanier konnte seine Chance jedoch trotz Tagesbestzeit in Jerez de la Frontera nicht nutzen und verpasste den Sprung in ein Grand-Prix-Cockpit. Selbst sein Vertrag als Virgin-Testfahrer wurde inzwischen aufgelöst.

"In die Formel 1 zu kommen", freut sich Stoneman, "war schon immer mein großer Traum. Dem bin ich jetzt einen Schritt näher gekommen. Schwer zu sagen, was mich dort erwartet, aber es ist eine fantastische Gelegenheit, ein Williams-Formel-1-Auto zu testen. Hoffentlich kann ich mich beweisen! Ich werde einfach hinfliegen und das tun, was ich am besten kann: ins Auto steigen und so schnell fahren, wie ich kann."

Serienpromoter Jonathan Palmer freut sich ebenfalls mit Stoneman, obwohl der im Titelkampf ausgerechnet seinen Sohn Jolyon bezwungen hat: "Dean hat diese Saison einen Superjob gemacht und ist mit Sicherheit der würdige Formel-2-Meister", erklärt der ehemalige Grand-Prix-Pilot (83 Rennteilnahmen zwischen 1983 und 1989). "Er ist ein außergewöhnliches Talent, extrem schnell, ein harter Kämpfer und noch dazu sehr konstant."

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass Dean den hohen Wettbewerbsstandard in der Formel 2 unter Beweis stellen wird, indem er beim Williams-Test eine beeindruckende Performance abliefert", zeigt der Formel-2-Chef Vertrauen in seinen neuen Hoffnungsträger. "Die Tatsache, dass das leistbare und ausgeglichene Starterfeld Dean die Möglichkeit gegeben hat, sein Talent zu demonstrieren, ohne ein großes Budget zu haben, wird sicher auch andere inspirieren."

Fotoquelle: Formel 2

Weitere Formel 1 Themen

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Formel 1 Mexiko 2017: Vettel schlägt Verstappen knapp

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung