Der traditionsreiche Grand Prix in Spa-Francorchamps steht auf der Kippe

Formel 1 2010

— 22.09.2010

Millionenverluste in Spa-Francorchamps

Die Belgier wollen ihren Grand Prix nicht verlieren, aber auch nicht mehr so viel wie bisher dafür bezahlen - 12,3 Millionen Euro Verlust in drei Jahren

Wie von 'Motorsport-Total.com' berichtet steht der klassische Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps weiterhin auf der Kippe. Der Besuch blieb auch dieses Jahr unter den Erwartungen, sodass die Veranstalter erneut mit Verlusten in Millionenhöhe rechnen müssen.

Die Regionalregierung von Wallonien musste bereits 2006 sechs Millionen Euro zuschießen, um die Formel 1 in Spa-Francorchamps zu halten, und um den erwarteten Verlust für die Jahre 2007 bis 2009 zu kompensieren, wurden noch einmal zwölf Millionen Euro aus öffentlicher Hand locker gemacht. Tatsächlich betrug das Defizit in jenen drei Jahren 12,3 Millionen Euro.

Weil die Politik nicht mehr solche Summen in die Formel 1 investieren will, droht dem Grand Prix nun das Aus: "Unsere Region kann sich keine anhaltenden Verluste mehr leisten, besonders nicht in einer Zeit, in der in allen Budgetbereichen gespart werden muss", wird Jean-Claude Marcourt, Wirtschaftsminister der Region Wallonien, von 'De Morgen' zitiert.

Medienberichten zufolge will das zuständige Parlament die Formel 1 weiter in Spa-Francorchamps halten, aber günstigere Konditionen für den noch bis einschließlich 2012 laufenden Vertrag mit Bernie Ecclestone aushandeln. Derzeit kostet der Grand Prix von Belgien pro Jahr geschätzte 20 Millionen Euro.

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Vettel-Zwischenfall: Was im TV-Bild nicht zu sehen war

News

Exklusiv: Sainz' Renault-Wechsel sorgt für Formel-1-Erdbeben

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung