Nick Heidfeld hatte sich im ersten Qualifying etwas mehr erhofft

Formel 1 2010

— 25.09.2010

Kobayashi top - Heidfeld hatte sich mehr erhofft

Während Kamui Kobayashi wieder einmal eine starke Leistung zeigte und sich als Zehnter qualifizierte, wurde Nick Heidfeld 15. und war nur teilweise zufrieden

Kamui Kobayashi hat es zum vierten Mal in dieser Saison ins Top-10-Qualifying geschafft. Der Japaner qualifizierte sich als Zehnter für das Nachtrennen in Singapur und hatte dabei 2,494 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Sein neuer Teamkollege Nick Heidfeld, der den C29 in Singapur zum ersten Mal fuhr, belegte Platz 15.

Kamui Kobayashi: "Ich bin sehr zufrieden. Im Qualifying sind mir ein paar gute Runden gelungen. Im Freien Training am Freitag fand ich es gar nicht einfach hier. Die Strecke war für mich neu, und sie ist anspruchsvoll, außerdem sind die Hitze und das Flutlicht speziell."

"Aber ich war im Training auch mit dem Auto nicht zufrieden. Das Team hat sehr gut gearbeitet und es verbessert. Im Qualifying war es prima, und ich denke, mein Ergebnis ist das, was heute für uns drin war."

"Ich bin nicht ganz zufrieden", so Heidfeld. "Ich habe auf mehr gehofft und denke, dass ich nicht alles aus dem Auto herausgeholt habe. Aber das war vielleicht auch nicht realistisch, wenn man bedenkt, dass ich das Auto und die aktuellen Reifen hier gestern zum allerersten Mal gefahren bin."

"Es gibt viel zu lernen, und ich denke, davon werden wir schnell profitieren. Für das Rennen bin ich nicht allzu pessimistisch, weil das Auto unter Rennbedingungen im freien Training recht gut war. Wir werden sehen, was wir morgen herausholen können."

"Für Nick war es das erste Qualifying in einem unbekannten Auto und mit unbekannten Reifen", so Teamchef Peter Sauber. "Das Resultat ist in Ordnung. Platz zehn für Kamui war nach den Freien Trainings für uns alle eine große Überraschung. Glückwunsch zu dieser fantastischen Leistung. Das war sozusagen die Ouvertüre zu Kamuis Heimrennen in zwei Wochen in Japan."

"Wir haben über Nacht einige Veränderungen an der mechanischen Abstimmung vorgenommen, um die Fahrzeugbalance zu verbessern, die am Freitag anscheinend für beide Fahrer zu inkonstant war", so James Key, Technischer Direktor des Teams. "Am Samstagmorgen konnten wir eine Verbesserung feststellen, hatten aber noch immer ein paar Sorgen mit Kamuis Auto. Das konnte bis zum Qualifying aussortiert werden."

"Nick war zufriedener mit seinem Auto, klagte aber über zu wenig Traktion. Die Traktion und die Randsteine waren unsere größten Probleme. Nach dem dritten Training wussten wir nicht so genau, wo wir stehen. Kamui hat im zweiten Qualifyingabschnitt eine herausragende Runde hingelegt und es so ins Qualifying für die schnellsten Zehn geschafft. Wir wussten immer, dass das hier sehr schwer zu schaffen sein würde, aber er hat das Maximale aus dem Auto und den Reifen herausgeholt, es war eine tolle Runde."

"Nick war dicht dran, aber wegen eines Problems auf seiner ersten Runde beim letzten Versuch in Q2 blieb ihm dann nur noch eine einzige Runde, um die entscheidende Zeit zu fahren. Er musste an diesem Wochenende unglaublich schnell lernen, und insofern war seine Leistung im ersten Qualifying nach so langer Zeit gute Arbeit. Wir haben heute eine großartige Leistung vom Team und eine fantastische Runde von Kamui gesehen. Ich erwarte, dass wir morgen um Punkte kämpfen können."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.