Fernando Alonso war selbst über seine Pole-Position überrascht

Formel 1 2010

— 25.09.2010

Ferrari zweigeteilt: Alonso auf Pole - Massa Letzter

Während Fernando Alonso in Singapur etwas überraschend auf die Pole fuhr, konnte Felipe Massa wegen technischer Probleme keine gezeitete Runde fahren

Die Qualifikation zum Großen Preis von Singapur hätte für die Ferrari-Piloten nicht unterschiedlicher verlaufen können. Während sich Fernando Alonso etwas überraschend die Pole-Position vor Sebastian Vettel sicherte, konnte Felipe Massa wegen Problemen mit dem Getriebe keine gezeitete Runde fahren. Die Italiener wechseln nun als Vorsichtsmaßnahme den V8-Motor im Heck des Autos.

"Jede Pole-Position ist wichtig", so Alonso. "Aber es ist klar, dass es an diesem Punkt in der Saison sehr wichtig ist, ein Rennen wie dieses von vorne zu starten. Das verleiht die Hoffnung, dass wir in der Lage sind, den Rückstand in der Klassifikation weiter zu reduzieren."

"Es ist ein echter Motivationsschub, zwei Pole-Positionen in Folge geholt zu haben, auf Strecken, die so unterschiedlich sind wie Monza und Singapur. Denn dies bedeutet, dass das Auto auf jedem Streckentyp wirklich konkurrenzfähig sein kann."

"Das war sicherlich kein einfacher Tag, aber im Qualifying haben wir es geschafft, das Beste aus dem Auto zu holen. Ich denke nicht, dass unsere Hauptgegner dasselbe behaupten können. Um ehrlich zu sein, ich dachte, das Red Bull, welche bisher ein dominierendes Wochenende hatten, vorne stehen würden, und dass der dritte Rang ein realistisches Ziel sein würde. Aber stattdessen stehe ich auf der Pole. Das ist beinahe wie eine Überraschung zu Ostern!"

"Im zweiten Qualifying-Durchgang gab es einen angespannten Moment, als etwas nicht so funktionierte, wie es hätte funktionieren sollen. Als die Einstellung des Motors erst einmal neu programmiert wurde, lief alles wieder normal."

"Der Start wird morgen sehr wichtig, umso wichtiger wird es jedoch sein, während der 61 Runden des sehr langen Rennens die Konzentration aufrecht zuhalten. Dieses wird sowohl körperlich als auch für das Auto extrem anspruchsvoll sein."

"Die Streckenbedingungen werden eine Schlüsselrolle spielen, denn wir haben gesehen, dass einige Abschnitte lange Zeit über feucht bleiben. Etwas Regen selbst einige Stunden vor dem Start könnte die Situation verändern."

"Wir müssen unser eigenes Rennen fahren, und ich bin mir sicher, dass wir ein gutes Ergebnis einfahren können. Wir befinden uns in der bestmöglichen Position, um Erfolg zu haben."

"Ich hatte ein Problem mit dem Getriebe, das unerwartet auftauchte", so Massa. "Ich bekam keine Warnung und aus diesem Grund musste ich auf der Strecke anhalten. Nun müssen wir genau verstehen, was passiert ist. Wir werden als Vorsichtsmaßnahme den Motor wechseln, dabei ziehen wir auch in Betracht, dass ich in der Startaufstellung Letzter bin."

"Ich erwarte, ein sehr kompliziertes Rennen zu haben, besonders da wir uns auf einer Strecke befinden, auf der das Überholen sehr schwierig ist. Aber es stimmt, dass immer alles passieren kann: Regen, ein Safety-Car, wer weiß!"

"Ich bin natürlich sehr enttäuscht, denn heute hatten wir ein sehr konkurrenzfähiges Auto, wie Fernando bewiesen hat. Ich mag diese Strecke, aber sie scheint mir nicht sehr viel Glück zu bescheren."

"Dies war ein Tag voller wirklich kontrastreicher Emotionen", so Teamchef Stefano Domenicali. "Wir sind sehr enttäuscht, dass ein technisches Problem dazu führte, dass Felipe praktisch nicht am Qualifying teilnahm. Morgen wird er es mit einem sehr schwierigen Rennen zu tun bekommen. Fernando ebenso, auch wenn die Aussicht für ihn völlig anders ist, da er von der Pole-Position startet."

"Er hat eine außergewöhnliche Qualifying-Leistung gezeigt, hat das Maximum aus dem Auto herausgeholt. Er hat das gewisse Etwas gefunden, um im dritten Qualifying-Durchgang der Schnellster zu sein."

"Morgen wird es wichtig sein, einen guten Start hinzubekommen, und die richtigen Entscheidungen zu treffen, besonders angesichts der Tatsache, dass hinter dem Wetter und einem möglichen Einsatz des Safety-Cars ein Fragezeichen steht. Darüber hinaus müssen wir im Hinterkopf behalten, dass die Zuverlässigkeit das entscheidende Element ist."

"Was Felipe passiert ist, ist sehr enttäuschend", so Chefingenieur Chris Dyer. "Fernando hat das volle Potenzial des F10 demonstriert, und es wäre schön gewesen, beide Autos auf den Top-Positionen zu sehen. Unglücklicherweise gab es ein Problem am Getriebe, die Ursache dafür haben wir noch nicht vollständig identifiziert. Dies bedeutete, dass Felipe auf der Strecke auf seiner ersten gezeiteten Runde anhalten musste."

"Fernando war im Qualifying wirklich fantastisch. Im dritten Qualifying-Durchgang fuhr er zwe gezeitete Runden, beide wären gut genug für die Pole gewesen. Das war außergewöhnlich angesichts der Tatsache, was vor dem Start des Qualifyings passierte, als er es nie geschafft hatte, auf weichen Reifen eine saubere Runde hinzubekommen."

"Das Team leistete großartige Arbeit, indem es ein Auto auf die Beine stellte, das in der Lage war, um die Pole zu kämpfen. Morgen können wir ein sehr hartes Rennen auf einer Strecke erwarten, die keinerlei Fehler verzeiht. Das Haushalten mit den Reifen wird interessant sein, denn die Abnutzung scheint etwas größer zu sein als im vergangenen Rennen, was bedeutet, dass wir einige andere Strategien als üblich sehen werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.