Neben der Spur: Renault war in Singapur nicht auf zufrieden

Formel 1 2010

— 27.09.2010

Renault: Es soll wieder besser werden

Trotz der tollen Aufholjagd von Robert Kubica in Singapur ist man im Renault-Lager nicht zufrieden - Teamchef Eric Boullier hat Hoffnung für die letzten Saisonrennen

"Enttäuschend" - so fasst Renault-Teamchef Eric Boullier das Rennwochenende der Franzosen in Singapur zusammen. "Wir waren nicht so schnell wie erhofft. Die Bodenwellen waren deutlich geglättet, daher konnten sich die Autos mit viel Abtrieb von uns absetzen. Das Ergebnis war letztlich nicht gut", meint Boullier nach Platz sieben für Robert Kubica und einer Nullnummer von Vitaly Petrov gegenüber 'Autosport'.

"Wir haben letztlich wieder einige Punkte auf Mercedes verloren, was selbstverständlich alles andere als gut ist", erklärt der Renault-Teamchef. Auch die rasante Aufholjagd von Kubica kann die Stimmung beim Franzosen kaum verbessern. "Robert hat eine brilliante Leistung gezeigt. Es war wirklich unglaublich gut. Aber insgesamt betrachtet war es natürlich kein gutes Wochenende für uns."

Ab Suzuka soll es wieder bergauf gehen. "Wir wollen nicht zu viel Optimismus versprühen", sagt der Teamchef. "Aber die nächsten vier Strecken sollten besser zu unserem Auto passen. Man braucht dort weniger Abtrieb. Unser Wagen war zumeist auf Strecken für mittleres Abtriebsniveau am besten. Das konnte man in Spa sehen, wo wir deutlich konkurrenzfähiger waren."

Renault will sich in der Konstrukteurswertung möglichst noch verbessern. Allerdings ist der Weg bis auf den vierten Gesamtrang sehr weit, denn Mercedes liegt satte 35 Punkte voraus. "Möglich ist es aber", meint Boullier. "Aber natürlich brauchen wir dafür makellose Rennwochenenden und auch etwas Glück auf unserer Seite."

Fotoquelle: Renault

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Formel 1 Monaco 2017: Sebastian Vettel gewinnt an der Box!

News

F1 Backstage Monaco: Pam Anderson gewährt tiefe Einblicke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung