Kämpferisch: Lewis Hamilton will nach zwei Ausfällen in Suzuka zurückschlagen

Formel 1 2010

— 28.09.2010

McLaren: Die Jagd geht weiter

Lewis Hamilton und Jenson Button sehen sich als entschlossene Jäger in den verbleibenden vier Rennen: Neue Updates sollen erneut den Anschluss bringen

Weltmeister Jenson Button und sein Teamkollege Lewis Hamilton haben vor dem nächsten Grand Prix in Suzuka reichlich Arbeit. McLaren will neue Teile mit nach Japan bringen, um Red Bull und Ferrari noch einmal die Stirn bieten zu können. Die Piloten müssen zwischen den Asienrennen reichlich Flugmeilen sammeln, denn daheim in Woking steht ausgiebige Testarbeit im Simulator an.

Am liebsten würden Button und Hamilton wohl Bauarbeiterkleidung überstreifen und den Veranstaltern in Südkorea bei der Fertigstellung der Strecke helfen. Die beiden McLaren-Piloten liegen in der Fahrerwertung zurück und hoffen sehr darauf, dass das neue Rennen in Yeongam tatsächlich stattfinden kann. Je mehr verbleibende Rennen, umso mehr Punkte lassen sich noch gutmachen - so die einfache Rechnung.

"Ich weiß, was ich will. Und wir alle wissen, wo wir unsere Schwächen haben", sagt Button vor seinen Simulatoreinsätzen. "Ich werde einen ganzen Tag im Simulator sitzen und die neuen Teile prüfen, solange die Eindrücke aus Singapur noch frisch sind", meint der Brite im 'Daily Express'. Er wolle seinen Teil dazu beitragen, damit McLaren in den letzten vier Rennen konkurrenzfähig sein könne. "Mehr kann ich nicht tun. Ich bin sehr glücklich, dass wir in Suzuka deutlich besser aussehen werden", so Button selbstbewusst.

Der amtierende Champion will den Titelkampf längst noch nicht aufgeben. 25 Punkte beträgt der Rückstand - klingt nach viel, ist aber vergleichsweise wenig. Teamkollege Hamilton musste zuletzt zwei Nullrunden hinnehmen, hat aber dennoch nur 20 Zähler Abstand zur Spitze. "Es gab schon schlechtere Phasen für mich", meint der 25-Jährige. "Das ist nichts gegen das, was ich 2007 und 2008 mitgemacht habe."

"Es ist eben gerade eine harte Phase der Saison", erklärt Hamilton, der in Singapur nach einem missglückten Manöver gegen WM-Leader Mark Webber ausgefallen war. "Es gibt keine Entschuldigung dafür. Solche Dinge passieren im Motorsport einfach mal. Ich weiß hingegen nicht, warum wir eigentlich so schlecht waren. Vor allem der Rennspeed war wirklich schwach. Ich hatte Probleme mit dem Heck und konnte nichts machen."

"Ich weiß nicht, wie sich das Jahr weiter entwickeln wird. Ich weiß aber ganz bestimmt, dass ich weiterhin alles geben werde", verspricht Hamilton. "Ich fühle mit ihm", sagt Button der Agentur 'PA Sport'. "Seine Unfälle zuletzt waren bestimmt nicht gut für ihn. Aber er ist ein Kämpfer, ein ehemaliger Weltmeister. Er ist entschlossen, sich den Titel noch einmal zu holen." Auch Teamchef Martin Whitmarsh steht Hamilton bei: "Ich bin zu ihm gegangen und habe gesagt, dass er nichts falsch gemacht hat. Solche Dinge passieren."

"Es gibt noch 100 Punkte zu holen. Er soll also rausgehen und Rennen gewinnen", legt Whitmarsh seinem Schützling ans Herz. "Natürlich beschäftigen ihn zwei solche Ausfälle, aber er wird in Suzuka zurückschlagen. Was passiert ist, wird in Japan nicht mehr in seinem Kopf sein. Wir werden ihm ein schnelles Auto geben, mit dem er gewinnen kann. Darauf konzentrieren wir uns", sagt der McLaren-Teamchef.

"Ich bin übrigends nicht der Meinung, dass einen Niederlagen noch besser machen", fügt Button hinzu. "Diese vergangenen beiden Rennen waren für Lewis einfach frustrierend. Keine Punkte, zwei Unfälle - das ist hart. Aber wenn der Kampf um den Titel so eng ist und fünf Leute mitmischen, dann passieren solche Dinge manchmal. Ich bin sicher, dass es nicht der letzte Zwischenfall von einem der Titelkandidaten war."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.