Pirelli hat nun auch Testfahrten mit den Reifen für nasse Verhältnisse bestritten

Formel 1 2010

— 06.10.2010

Pirelli testet die Regenreifen

Pedro de la Rosa gab in dieser Woche auf nasser Strecke sein Debüt als Pirelli-Testfahrer - Premiere der neuen Intermediates und Regenreifen in Valencia

Bei sommerlichen Temperaturen nahm Pedro de la Rosa erstmals im Toyota der vergangenen Saison Platz, um die Testfahrten für Pirelli weiter voranzutreiben. Der spanische Rennfahrer widmete sich im TF109 allerdings nicht den neuen Slicks, sondern den Pneus für feuchte bis nasse Bedingungen - in Valencia wurde die Rennbahn extra bewässert, um die Intermediates und Regenreifen zu erproben.

An zwei Tagen legte de la Rosa etwas mehr als zwei Renndistanzen auf den neuen Pirelli-Pneus zurück und zieht ein positives Fazit nach seinen ersten Ausfahrten für das italienische Unternehmen: "Es ist ein großes Vergnügen, in diesem Jahr mit Pirelli zu arbeiten. Ich freue mich sehr darüber, endlich die Chance haben, diese Reifen auszuprobieren", gibt der spanische Rennfahrer zu Protokoll.

"Während unserer ersten Session konnten wir sämtliche Arbeiten erledigen, die wir uns vorgenommen hatten. Jetzt haben wir eine klarere Vorstellung über die Wege, die wir in der künftigen Entwicklung beschreiten müssen", meint de la Rosa. Pirellis Motorsport-Direktor Paul Hembery ist ebenfalls zufrieden: "Wir hatten nun zum ersten Mal unsere Intermediates und unsere Regenreifen im Einsatz."

"Aus diesem Grund hat unser Programm quasi noch einmal von Neuem begonnen. Wir konnten unseren Zeitplan genau einhalten und haben einen ersten Eindruck von der Leistung bei nassen und abtrocknenden Bedingungen erhalten. Dadurch konnten wir unsere Stärken erkennen und auch die Bereiche, in denen wir uns noch verbessern müssen. Das ist beim Testen grundsätzlich das Ziel."

"Es war großartig, mit Pedro de la Rosa zusammen zu arbeiten. Seine Erfahrung hat uns eine sehr gute Perspektive in Bezug auf unsere Reifen vermittelt", sagt Hembery. "Unser Programm verläuft bislang voll und ganz nach Plan. Wir freuen uns schon darauf, unsere Arbeit bei den kommenden Testsessions und in unserer Basis in Mailand fortzusetzen. Das sind sehr aufregende Zeiten für uns."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.