Nico Hülkenberg wartet schon lange auf eine Vertragsverlängerung bei Williams

Formel 1 2010

— 07.10.2010

Williams: Wackelt Hülkenbergs Platz doch noch?

Bei Williams will man eigentlich die aktuellen beiden Piloten behalten, zögert aber mit der Bekanntgabe - Pastor Maldonado als Hülkenberg-Ersatz?

Die Williams-Verantwortlichen haben in den vergangenen Tagen immer wieder betont, dass man mit den aktuellen Piloten zufrieden sei und wohl auch in Zukunft auf das Duo Rubens Barrichello und Nico Hülkenberg setzen wolle. Bisher blieb es jedoch bei den Worten, die Vertragsunterschriften fehlen nach wie vor. Warum?

Angeblich ist der Platz von Hülkenberg, der sich in den vergangenen Monaten sportlich deutlich steigerte, nun doch nicht ganz sicher. Wie das italienische Magazin 'Autosprint' erfahren haben will, sollen finanzielle Aspekte entscheidend sein. Williams verliert offenbar zum kommenden Jahr wichtige Sponsoren, gleichzeitig fordert Hülkenberg-Manager Willi Weber angeblich eine Gehaltserhöhung für seinen Schützling.

Im Hintergrund soll sich bereits Pastor Maldonado in Position gebracht haben. Der Venezuelaner ist Nachfolger von Hülkenberg als Champion der GP2-Serie. Sein Manager Nicolas Todt, der unter anderem auch Felipe Massa betreut, wollte den 25-Jährigen ursprünglich zu Sauber lotsen, dort schnappte aber Sergio Pérez den Platz weg. Maldonado könnte offenbar Sponsorengelder in Höhe von 12 Millionen Euro unter anderem vom Mineralölkonzern PDVSA mitbringen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die größten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung