Jaime Alguersuari war der einzige Fahrer, der im Nassen richtig Gas gab

Formel 1 2010

— 09.10.2010

Starker Regen in Suzuka - "Bestzeit" für Alguersuari

Starker Regen führte dazu, dass an ein vernünftiges Fahren nicht zu denken war - nur zwei Fahrer mit gezeiteten Runden - Bestzeit für Jaime Alguersuari

Der Formel 1 steht womöglich ein chaotisches Qualifying zum Großen Preis von Japan in Suzuka bevor, denn die Meteorologen erwarten starken Regen. Schon am Vormittag regnete es während des 3. Freien Trainings ohne Unterlass.

Auf der Strecke stand so viel Wasser, dass die Piloten teilweise nur ihr Auto überprüften und erst gar nicht eine gezeitete Runde absolvierten. Unter solchen Bedingungen ist an ein reguläres Qualifying nicht zu denken.

Am Ende gab es lediglich zwei Piloten, die überhaupt eine Zeit auf dem Papier stehen hatten. Jaime Alguersuari im Toro Rosso war mit 1:55.902 Minuten der "Schnellste", Timo Glock im Virgin folgte mit 11,595 Sekunden Rückstand.

Die einzigen Piloten ohne Zeit mit mehr als einer Runde waren Sébastien Buemi (Toro Rosso, drei Runden), Nico Hülkenberg (Williams, zwei Runden), Jenson Button (McLaren-Mercedes, drei Runden), Robert Kubica (Renault, zwei Runden) sowie Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes, drei Runden).

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung