Virgin nutzte die unfreiwillige Warterei für einen kleinen PR-Gag

Formel 1 2010

— 09.10.2010

Virgin: Poker statt Qualifying-Einsatz

Weil das Wetter ein Qualifying am Samstag unmöglich machte, absolvierten die beiden Piloten des Virgin-Teams stattdessen eine Runde Poker

Statt zum Qualifying auf die Strecke gehen zu können, mussten die beiden Piloten des Virgin-Teams die Zeit angesichts des starken Regens in der Box verbringen. Doch das nutzte das Team geschickt für einen Sponsor des Teams und ließ die beiden Piloten eine Runde Poker spielen.

"Dieser Samstag war sehr ungewöhnlich", so Lucas di Grassi. "Ich habe es im 3. Freien Training lediglich geschafft, eine Installationsrunde zu fahren. Wir sollten einen trockenen Sonntag haben, wir werden also die Arbeit des gestrigen 2. Freien Trainings fortsetzen. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit den neuen Upgrades und einem guten Setup am Sonntag ein gutes Ergebnis erzielen können."

"Das 3. Freie Training war heute Morgen sehr schwierig, denn es stand so viel Wasser auf der Strecke und Rinnsäle flossen über die Strecke", so Timo Glock. "Jaime Alguersuari und ich waren die einzigen Fahrer, die gezeitete Runden fuhren, wir hatten also etwas mehr Zeit auf der Strecke, aber unter diesen Bedingungen konnte man nicht viel lernen. Der morgige Tag könnte sehr aufregend werden, wir werden also alles geben, um das Maximum aus jeder Chance zu machen, die sich uns morgen bieten könnte."

"Das Wetter heute bedeutete natürlich, dass wir sehr wenig über die Strecke lernen konnten", so Teamchef John Booth. "Alle schienen in den sehr nassen Bedingungen mit Aquaplaning zu kämpfen, und es war die richtige Entscheidung, das Qualifying zu verschieben."

"Morgen wird es einen hektischen Tag geben, und es ist absolut nicht sicher, dass die Strecke trocken sein wird, was zu unserem Vorteil sein könnte. Ich bin mir sicher, dass das Team und die Fahrer gute Arbeit leisten werden, egal, mit welcher Situation wir es zu tun bekommen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Formel 1 Melbourne 2017: Vettel gewinnt in Melbourne!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung