Die Fahnen von Bridgestone wehen in einer Woche auch am Kurs bei Yeongam

Formel 1 2010

— 15.10.2010

Bridgestone: Wer meistert Yeongam am besten?

Die Reifenspezialisten von Bridgestone sind gespannt auf das erste Rennen in Südkorea - Harte und weiche Pneus für die Premiere in Yeongam

In einer Woche erlebt die Formel 1 wieder einmal eine Premiere: Der Große Preis von Südkorea gibt sein Debüt im Rennkalender der "Königsklasse", obwohl die letzten Bauarbeiten an Strecke und Umfeld noch nicht vollkommen abgeschlossen sind. Für den 17. Saisonlauf stellt Bridgestone den Teams die Reifenmischungen hart und weich zur Verfügung - und ist gespannt auf die Ergebnisse.

"Dieser Grand Prix stellt alle Beteiligten in der Formel 1 vor eine interessante Herausforderung, denn die Strecke wurde erst vor Kurzem fertig gestellt", sagt Bridgestone-Entwicklungschef Hirohide Hamashima. "Das bedeutet: Wir können keine Daten von anderen Rennen heranziehen, sondern müssen uns vollkommen auf die Informationen aus unseren Simulationen verlassen."

"Davon ausgehend wird der Topspeed bei etwa 310 km/h liegen, die durchschnittliche Geschwindigkeit wird rund 205 km/h betragen. Der Kurs rangiert somit zwischen Barcelona und Istanbul und ist im Hinblick auf das Tempo etwa in der Gegend von Sepang anzusiedeln. Das war ein wichtiger Faktor bei der Festlegung der Reifenmischungen, die in Korea hart und weich sein werden."

"Diese Strecke wird unsere Technologie auf den Prüfstand stellen", meint Hamashima und fügt hinzu: "Ich rechne fest damit, dass die Ingenieure im Wochenendverlauf sehr hart arbeiten werden, um das beste Setup für das Fahrzeug zu finden und die Strategie für das Rennen festzulegen. Weil erstmals ein Event auf dieser Piste abgehalten wird, erwarten wir eine gewaltige Entwicklung der Fahrbahn."

"Spannend wird es zu beobachten sein, wie sich die einzelnen Fahrer und ihre Teams an den Kurs gewöhnen - vor allem diejenigen, die sich noch im Titelkampf befinden", hält der Japaner fest. Sein Landsmann Hiroshi Yasukawa ist ebenfalls voller Vorfreude: "Es ist immer gut, wenn die Formel 1 neue Märkte erobert. Korea verfügt über eine aufregende Wirtschaft mit einem starken Wachstum."

"Bridgestone unterhält eine Entwicklungspräsenz in diesem Markt und von unserem Auftritt beim ersten Grand Prix in Korea versprechen wir uns einige Vorteile. Glückwunsch an Korea, dass sie die Formel 1 begrüßen können", sagt das Motorsport-Oberhaupt von Bridgestone. "Wir freuen uns schon auf den Besuch auf den Anlagen in Yeongam und auf das erste Treffen mit den koreanischen Fans."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.