Jaime Alguersuari findet sich in der Formel 1 immer besser zurecht

Formel 1 2010

— 27.10.2010

Alguersuari: WM-Titel mit Red Bull ist das Ziel

15 Monate nach seinem Formel-1-Debüt zieht Jaime Alguersuari ein Zwischenfazit - Mit Zeit und Meilen wächst das Selbstvertrauen

Als Jaime Alguersuari beim Grand Prix von Ungarn 2009 sein Debüt in der Formel 1 gab, war er gerade einmal 19 Jahre und 126 Tage alt. 15 Monate und 25 Rennstarts in der "Königsklasse" hat sich der Spanier zu einer festen Größe im Toro-Rosso-Team entwickelt. Alguersuari wird gemeinsam mit Sébastien Buemi auch 2011 für den Rennstall aus Faenza an den Start gehen.

Im Laufe der Zeit und aufgrund der seit seinem Debüt vielen gefahrenen Kilometer in einem Formel-1-Auto sei auch das Selbstvertrauen gestiegen. "Mein Gefühl für das Auto wurde größer", sagte Alguersuari in einem Interview mit 'Diaro Sport'. Er sei im Kopf weiter und habe sich auch körperlich weiterentwickelt. "Man passt sich Schritt für Schritt an und hört irgendwann auf, ausschließlich zu improvisieren."

So könne er inzwischen wesentlich besser fahren und verstehe auch das Verhalten der Reifen viel besser - ein Schlüsselaspekt in der heutigen Formel 1, wie auch Rekordchampion Michael Schumacher seit seinem Comeback immer wieder betont. "Der harte Reifen, der 'Prime' genannt wird, ist wesentlich unempfindlicher als der weiche, aber viel stabiler beim Bremsen", erklärte Alguersuari.

Die weichen Reifen seien dagegen beim Beschleunigen viel aggressiver, da sie mehr Grip bieten, dafür aber beim Bremsen vergleichsweise instabil. Dies zu verstehen und vor allem im Qualifying in einer Runde umzusetzen, benötige Zeit. "Man muss Meilen sammeln, um das Gefühl dafür zu entwickeln", meinte der Toro-Rosso-Pilot.

Auch außerhalb des Renncockpits machte Alguersuari in den vergangenen anderthalb Jahren einige neue Erfahrungen. So habe er gelernt, dass er in der Formel 1 nicht immer gerade das sagen könne, was er denke. "Das ist eine meiner Schwächen. Manchmal bin ich zu ehrlich, nicht nur in der Formel 1, sondern ganz allgemein im Leben. Aber man kann nicht immer sagen, was man denkt."

Mit einem bestimmten Thema geht Alguersuari allerdings ganz offen um. Früher oder später möchte er ins "Mutter-Team" von Toro Rossi aufsteigen. "Ohne Zweifel ist das der Ort, an dem ich gerne sein würde. Red Bull und Toro Rosso gehören zur selben Familie und sie vertrauen mir, seit ich 15 Jahre alt war. Mein Ziel ist es, mit Red Bull oder Toro Rosso die Weltmeisterschaft zu gewinnen", sagte der 20-Jährige.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.