Michael Schumacher hofft beim Brasilien-Grand-Prix auf Punkte

Formel 1 2010

— 05.11.2010

Schumacher: "Im Rennen bin ich voll da"

Michael Schumacher über sein Comebackjahr in der Formel 1: Rosberg war nicht immer schneller - Gute Zusammenarbeit mit dem Teamkollegen

Die Fans von Michael Schumacher blicken schon jetzt gespannt auf das kommende Jahr. Der Rekordweltmeister geht fest davon aus, dass seine zweite Saison mit Mercedes deutlich besser verlaufen wird. 2010 war für den 41-Jährigen ein sportlich mäßiges Jahr, aber er hatte dennoch viel Spaß an seiner Rückkehr auf die große Motorsportbühne.

"Es war nicht super viel Spaß, aber immerhin viel Spaß", wird Schumacher von 'auto motor und sport' zitiert. Sportliche Rückschläge trug der Superstar in dieser Saison mit großer Gelassenheit. Kein Wunder, denn Schumacher sieht die Fehler des Jahres zum großen Teil nicht bei sich, sondern beim Team - das Auto gab einfach nicht genug her.

"Wir brauchen Verbesserungen in allen Bereichen", so die klare Aussage des Kerpeners. Aber nach kurzer Denkpause lässt Schumacher auch sich selbst nicht makellos erscheinen. "Es hat nach meiner dreijährigen Pause etwas länger gedauert, bis ich alle kleinen Details draufhatte", gibt er offen zu. Vor allem im Qualifying habe er immer wieder Probleme mit den Reifen gehabt. "Was die Pace im Rennen angeht, bin ich schon wieder voll da."

Spätestens bei den Wintertests vor dem Start der kommenden Saison will der siebenmalige Champion fahrerisch wieder den Anschluss herstellen, um Nico Rosberg 2011 mehr Paroli bieten zu können. "Es ist nicht wahr, dass er immer schneller war. Manchmal gab es gute Gründe dafür. Manchmal hätte ich einen Zahn zulegen müssen", erklärt Schumacher mit Blick auf das recht deutlich verlorene teaminterne Duell.

"Ich schätze Nicos Leistung hoch ein. Ich arbeite sehr gut mit ihm für das Team zusammen. Mehr als ich das bisher mit allen anderen Teamkollegen gemacht habe", lobt Schumacher und tritt mit einer solchen Aussage zumindest Felipe Massa leicht vor das Schienbein - seinem engen Freund aus gemeinsamen Ferrari-Tagen. Wie der Titelkampf ausgehen wird? "Ich halte mich da raus. Das ist interessant genug, sich das von außen anzuschauen", winkt Schumacher ab.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.