Pastor Maldonado freut sich auf seine Testeinsätze bei HRT und Williams

Formel 1 2010

— 08.11.2010

Maldonado testet HRT: Gut für Hülkenberg?

Bezüglich des geplanten Formel-1-Einstiegs von GP2-Champion Pastor Maldonado gibt es neue Signale: Drei Tage im HRT-Auto - Nico Hülkenberg bei Williams sicher?

Nicht nur der sensationelle Auftritt von Nico Hülkenberg im Qualifying von Interlagos könnte den Emmericher bezüglich eines Renncockpits für 2011 auf die sichere Seite gebracht haben. Auch jene Signale, die aktuell vom HRT-Team gesandt werden, spielen dem jungen Deutschen voraussichtlich in die Karten. Der potenzielle Nachfolger von Hülkenberg bei Williams, GP2-Champion Pastor Maldonado, hängt offenbar an der Angel von HRT.

Das spanische Team um Colin Kolles gab heute bekannt, dass der Venezuelaner nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi gleich drei Tage lang im Testeinsatz sein wird. Maldonado soll am Dienstag im Rahmen der Young-Driver-Days fahren und - umso überraschender - anschließend beide Testtage mit den neuen Pirelli-Reifen für 2011 absolvieren. Dies ist als klares Signal für eine mögliche Verpflichtung des 25-Jährigen für das kommende Jahr zu verstehen - oder als Freundschaftsdienst für Williams.

HRT stellt sich zum kommenden Jahr neu auf. Die Spanier bekommen Getriebe von Williams, haben einen neuen Investor und planen die technische Zusammenarbeit mit Toyota Motorsport. HRT wird somit neue Chancen bieten. "Nach dem Gewinn der GP2-Meisterschaft wird der Test etwas ganz Besonderes", kommentiert Maldonado seine Nominierung für die Testtage in Abu Dhabi. Einen Tag lang soll er auch im Williams FW32 sitzen.

"Das wird eine interessante Erfahrung, auf die ich mich sehr freue", so der 25-Jährige, der für einen möglichen Formel-1-Einstieg reichlich Sponsormillionen aus der Heimat mitbringt. Maldonado würde im Falle des Aufstiegs nach Johnny Cecotto der zweite Venezuelaner in der Königsklasse werden. "Das macht mich stolz. Ich bin dankbar für diese Möglichkeit", sagt der Youngster, der schon Ende 2009 als Kandidat des Stefan-Teams gehandelt wurde.

Maldonado blickt auf reichlich Erfahrungen aus dem Formelsport zurück, ist unter anderem in Formel 3000 und beiden GP2-Serien unterwegs gewesen. "Diese Erfahrungen werden für diesen Test sehr wichtig sein", so der 25-Jährige. "Das wird mir dabei helfen, mich in ein komplexeres Umfeld einzuarbeiten. Das alles hat meine Entschlossenheit nur noch mehr wachsen lassen."

"Diese drei Tage werden sehr wichtig für mich", meint Maldonado. "Ich hoffe, dass ich dem Team bei der Entwicklung helfen kann und so viel Erfahrungen sammele wie möglich. Ich bin ein schneller und präziser Pilot, der stets gewinnen will", erklärt der Venezuelaner, der in der abgelaufenen Saison der GP2 sechs Siege feiern durfte.

Was der Maldonado-Test bei HRT für die Zukunft von Nico Hülkenberg bei Williams bedeutet, ist nicht ganz klar. Sicher ist jedoch, dass die Spanier die wichtigen beiden Testtage mit den neuen Pirelli-Reifen nicht ohne Grund mit ihm bestreiten werden. Eigentlich wäre bei solchen Probefahrten die Erfahrung von Piloten gefragt, die das aktuelle Auto, die Strecke und die bisherigen Bridgestone-Reifen kennen...

Fotoquelle: GP2/LAT

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.