Williams feierte am Samstag die Pole-Position von Nico Hülkenberg

Formel 1 2010

— 09.11.2010

Michael: "Nicos Leistung war herausragend"

Williams-Technikchef Sam Michael über Nico Hülkenbergs Brasilien-Pole, den Rennverlauf und die Erwartungen für das Saisonfinale in Abu Dhabi

Nico Hülkenberg sorgte am Samstag für die Sensation beim Brasilien-Grand-Prix. Bei widrigen Mischbedingungen sicherte sich der Williams-Rookie in Sao Paulo seine erste Pole Position. Im Rennen selbst holte er als Achter noch vier Punkte. Teamkollege Rubens Barrichello beendete ein problematisches Heimrennen auf dem 14. Platz. Williams-Technikchef Sam Michael analysiert im Interview das Brasilien-Wochenende:

Frage: "Was sagt ihr zu Nico Hülkenbergs Performance im Qualifying?"
Sam Michael: "Seine Leistung war herausragend. Es war toll, wie er mit den Slicks zur richtigen Zeit alles richtig gemacht hat. Er hat die Reifen perfekt aufgewärmt, um den Grip zu generieren, den er für die Rundenzeit gebraucht hat."

Frage: "War Nicos achter Platz im Rennen das, was aufgrund der Konkurrenzfähigkeit des FW32 im Trockenen möglich war, oder hattet ihr mehr erwartet?"
Michael: "Man kann durchaus sagen, dass wir mehr erwartet hatten. Es war uns klar, dass wir das Tempo der drei Topteams nicht mitgehen konnten, aber wir hatten erwartet, dass wir um den sechsten oder siebten Platz kämpfen. Leider waren wir im ersten Stint mit Nico nicht schnell genug. Und dann hatten wir bei Rubens das Problem beim Boxenstopp, das ihn zurückgeworfen hat. Aber Nico hat einen guten Job gemacht und uns in der Konstrukteurswertung auf den sechsten Platz gebracht."

Frage: "Nach dem Regen am Samstag war die Strecke am Sonntag grün. Gab es bei euch Probleme mit Graining?"
Michael: "Ja, wir hatten ein paar Probleme, aber nicht mehr als an den anderen Autos, also war es keine spezielle Sorge von uns."

Frage: "Bei Rubens' erstem Boxenstopp gab es ein Problem mit dem rechten Hinterrad. Was ist da passiert?"
Michael: "Wir hatten ein Problem mit der Radmutter. Wir analysieren das Problem noch und kennen die definitive Ursache noch nicht. Aber wir werden sicherstellen, dass das bis zum Wochenende gelöst ist."

Frage: "Rubens hatte dann nach dem Kontakt mit Jaime Alguersauri einen Reifenschaden. Gab es weitere Beschädigungen am Auto?"
Michael: "Nein, abgesehen von dem Reifenschaden war das Auto in Ordnung. Er hat es versucht, so wie wir das von ihm erwartet haben. Aber leider hat es sich nicht ganz ausgezahlt."

Frage: "Jetzt steht das Saisonfinale in Abu Dhabi an. Welche Performance erwartet ihr vom FW32 auf dem Yas Marina Circuit?"
Michael: "Wir bleiben recht zuversichtlich und sind sicher, dass die Performance des Autos gut sein wird. Unser Ziel ist, den sechsten Platz in der Konstrukteurswertung zu halten."

Fotoquelle: Williams

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.