Jenson Button will zum Abschluss der Saison nochmals glänzen und gut punkten

Formel 1 2010

— 11.11.2010

Button: "Wer den Titel holt, hat es verdient"

McLaren-Fahrer Jenson Button über den Titelkampf 2010, seinen WM-Tipp, das letzten Rennen des Jahres in Abu Dhabi und die Winterpause

Für Jenson Button ist der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung seit dem Wochenende ausgeträumt - nur noch vier Piloten dürfen sich Chancen auf den ersten Platz in der Fahrerwertung ausrechnen. Eine Prognose zum Ausgang des Titelrennens möchte Button vor Trainingsbeginn in Abu Dhabi nicht abgeben, schließt aber auch nicht aus, dass es am Sonntag eine Stallregie geben könnte. In seiner Medienrunde spricht der britische Rennfahrer über seine Aussichten für das Wochenende.

Frage: "Jenson, wie wirst du diese letzte Rennen angehen?"
Jenson Button: "Ich freue mich einfach darauf, Rennen zu fahren. Es ist ein toller Ort, um das zu tun. Hier habe ich im vergangenen Jahr einige großartige Erfahrungen gemacht. Der Grand Prix von Abu Dhabi 2009 hat mir sehr viel Spaß gemacht - bis zur letzten Kurve der letzten Runde. Hoffentlich haben wir hier ein gut funktionierendes Auto und hoffentlich können wir damit konkurrenzfähig sein."

Frage: "Das Fahrzeug sollte demnach besser in Form sein als in Brasilien?"
Button: "Ja, darauf hoffe ich. Es wäre schön, um den Sieg kämpfen zu können. Für mich ist die Situation ein bisschen anders als für einige meiner Gegner. Trotzdem habe ich es auf ein gutes Ergebnis abgesehen."

Frage: "Leider musst du deine Nummer eins nach diesem Wochenende abgeben. Wer wird deiner Meinung nach den Titel holen und warum?"
Button: "Ich weiß es nicht. Ich denke, Fernando ist sehr gut, wenn er unter Druck steht. Er sieht stark aus. Der Red Bull wird wahrscheinlich schneller sein."

"Außerdem gibt es zwei von dieser Sorte. Ich kann es nicht sagen, aber das ist ja gerade das Tolle daran. Am Samstag werden wir nach der Qualifikation schon etwas mehr wissen. Sollten die Red Bulls geschlossen in Reihe eins stehen, wird es sicherlich schwierig werden, sie zu schlagen."

Frage: "Wer hat es am meisten verdient, 2010 Weltmeister zu werden?"
Button: "Der, der die Meisterschaft gewinnt."

Stallregie: Button wäre nicht überrascht

Frage: "Was würdest du dazu sagen, wenn der Titelkampf durch Stallregie entschieden werden würde?"
Button: "Das ist in diesem Jahr bereits vorgekommen. Ob es wieder passiert, weiß ich nicht. Aber was ist eine Stallregie? Eine Anordnung des Teams während des Rennens? Oder vor dem Rennen? Oder ist es die Meinung des Fahrers? Ich weiß es nicht. Es ist schwierig zu verstehen, worüber wir uns da unterhalten."

"Sollte Sebastian das Rennen vor Mark und Fernando anführen, so würde ich schon damit rechnen, dass Sebastian Mark vorbeilassen würde. Sie würden dann sagen, dass es die Meinung des Fahrers wäre. So wäre es dann auch. Würde ich vorne liegen und Lewis auf Rang zwei, dann würde ich es genauso machen, wenn sich dadurch ein Vorteil ergeben würde. Das ist eine Ansichtssache des Fahrers - und so sollte es sein."

Frage: "Jeder der Titelkandidaten hat gewissermaßen etwas zu bereuen, denn jeder einzelne hätte den Sack vorzeitig zumachen können. Macht man sich als Rennfahrer an einem Wochenende darüber Gedanken?"
Button: "Nein. Wie du schon sagtest: Jeder hatte so seine Probleme und das kommt vor."

"In diesem Jahr haben die Fahrer und ihre Teams viele Fehler gemacht. Niemand hatte eine wirklich perfekte Saison. Wer aber letztendlich den Titel holt, hat es auch verdient. In Bezug auf die Konstanz war es ein ungewöhnliches Rennjahr, denn eine solche gab es nicht."

Frage: "Rechnet man während dem Rennen im Kopf nach, auf welcher Position man selbst und seine Gegner einlaufen müssen, dass es klappt?"
Button: "Ja. Es ist schwierig, nicht darüber nachzudenken. Speziell in diesem Rennen muss man wohl daran denken. Wenn du auf Rang drei liegst und damit den Titel holen würdest, wirst du den Zweitplatzierten sicherlich nicht angreifen. Natürlich denkst du darüber nach und das Team wird dich auch entsprechend informieren."

Die Gedanken kreisen nur um das eine...

Frage: "In diesem Jahr sind es vier Titelkandidaten, 2009 waren es in Brasilien nicht so viele. Was hast du damals gefühlt, als dieses wichtige Rennen anstand?"
Button: "Für diese Jungs ist es sicherlich ganz anders, besonders für die Red-Bull-Piloten und Ferrari. Sie haben starke Autos. 2009 hatten wir ein anderes Szenario."

"Wir haben speziell zum Saisonstart sehr viel Arbeit verrichtet und anschließend ging es nur noch darum, am Ball zu bleiben. Wir waren letztendlich nicht mehr so konkurrenzfähig wie Red Bull. Das Saisonende war sehr knifflig. Diese Jungs fechten es nun mit fast ebenbürtigem Material aus, auch wenn Red Bull einen kleinen Vorteil genießt. Es ist einfach anders dieses Mal."

Frage: "Inwiefern spielt das Nervenkostüm eine Rolle, auch wenn man ein konkurrenzfähiges Auto hat?"
Button: "Keine Ahnung. Das habe ich selbst nicht erlebt. Nerven zeigt man aber immer und ist stets aufgeregt. Sobald das Visier herunterkommt, willst du als Rennfahrer bestmöglich abschneiden. Du kennst deine Grenzen und darauf hast du es abgesehen. Manchmal geht man auch über das Limit hinweg. So ist es nun einmal."

Frage: "Du hast in diesem Jahr zwar keine Titelchancen mehr, doch dir kommt dennoch eine wichtige Funktion zu..."
Button: "Ich müsste schon drei Autos von der Strecke rammen, damit mein Teamkollege noch Weltmeister werden kann."

"Meine Rolle ist wichtig, denn ich will ein gutes Ergebnis erzielen, damit das Team den zweiten Platz in der Konstrukteurs-WM erreicht. Dafür müssen wir hier gute Punkte sammeln - mindestens zehn Zähler sind vonnöten. Sollte uns das gelingen, wäre das klasse für das Team. Das ist mein Hauptziel."

Button hegt Titelhoffnungen für 2011

Frage: "Was war das Wichtigste, das du in diesem Jahr gelernt hast?"
Button: "Mit einem neuen Team zusammen zu arbeiten. Das war eine große Sache für mich, denn ich war so lange bei meinem früheren Rennstall."

"Ich hatte viel Spaß in dieser Saison und habe es sehr genossen, bei McLaren zu arbeiten. Innerhalb der Mannschaft ist es anders, als es von außen wirkt. Es ist ein sehr leidenschaftliches Team. Hoffentlich können wir uns im Winter steigern, um es 2011 mit Red Bull und Ferrari aufnehmen zu können."

Frage: "Wann wird dir McLaren ein Auto wie den Red Bull zur Verfügung stellen, damit auch du eine Saison derart dominieren kannst?"
Button: "Hoffentlich schon im nächsten Jahr. Das ist das Ziel. Wir gehen mit der Hoffnung in eine Saison, so konkurrenzfähig wie alle anderen zu sein."

"Es wird also ein langer, aber lustiger Winter, denke ich. Wir wollen das Auto verbessern. Vor mir liegt der erste komplette Winter bei diesem Team. Das Feedback von Lewis und mir wird im Hinblick auf 2011 einen großen Unterschied ausmachen, denke ich. Hoffentlich können wir uns steigern und von Anfang an eine gute Basis erzielen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.