Nur einer dieser vier Herren wird auch am Sonntagabend noch lächeln...

Formel 1 2010

— 11.11.2010

WM-Kampf: So tippen Schumacher und Co.

Was Ex-Weltmeister Michael Schumacher, Nick Heidfeld, Christian Klien und Jenson Button zum spannenden WM-Showdown zu sagen haben

Auch wenn es heute viele berichtenswerte Themen gibt, so dreht sich in Abu Dhabi doch alles um den WM-Vierkampf zwischen Fernando Alonso (246 Punkte), Mark Webber (238), Sebastian Vettel (231) und Lewis Hamilton (222). Auch die Fahrer, die keine Titelchancen mehr haben, verfolgen die Entscheidung gespannt.

Superstar Michael Schumacher sympathisiert am ehesten mit seinem Landsmann und Freund Vettel, mchte sich aber nicht auf einen konkreten Tipp festnageln lassen: "Es war von Anfang an so eine interessante Meisterschaft mit so vielen Hhen und Tiefen und so vielen unvorhersehbaren Ereignissen, sogar in letzter Zeit. Daher wrde ich es nicht wagen, Geld auf jemanden zu setzen", gibt sich der siebenfache Formel-1-Champion diplomatisch.

Heidfeld tipp auf Alonso

Fr Nick Heidfeld ist Spitzenreiter Alonso Favorit: "In den letzten Wochen habe ich immer gesagt, dass er es schaffen wird", wiederholt der Sauber-Fahrer, schrnkt aber ein: "Vor dem letzten Wochenende ist es unmglich vorherzusagen. Ich habe auch schon geglaubt, dass es Webber schafft, doch es ist so eng. Es liegt in den Hnden von Red Bull. Alles hngt davon ab, was Red Bull und Vettel machen werden."

Am meisten unter Druck steht seiner Meinung nach sein Ex-Teamkollege Webber: "Es sieht so aus, als wrde er nicht planen, fr immer in der Formel 1 zu bleiben. Vettel hat noch einige Jahre vor sich und liegt in diesem Trio, das realistische Chancen hat, am weitesten zurck. Er wei selbst, dass er eine kleine Chance hat, also kann er frei drauflos fahren. Webber hat da mehr zu verlieren", gibt Heidfeld zu Protokoll.

Und weiter: "Fernando ist in seinem ersten Jahr mit Ferrari und war schon zweimal Weltmeister. Also ist der Druck bei Webber", glaubt der 33-Jhrige, spricht seinem frheren Stallgefhrten bei Williams aber ein Kompliment aus: "Dennoch finde ich, dass er damit gut umgegangen ist. In Sdkorea hat er zwar das Auto weggeschmissen, doch die anderen Fahrer haben mindestens genauso viele Fehler gemacht wie er."

Christian Klien hat schon vor Saisonbeginn auf Alonso getippt: "Dabei bleibe ich", errtert der sterreicher in Diensten des HRT-Teams, der in Abu Dhabi zu seinem dritten Renneinsatz dieser Saison kommt, und begrndet: "Ferrari kann auch hier wieder schnell sein. Red Bull wird zwar das schnellste Auto haben, aber ich denke, dass es Alonso packen msste. Er ist ein sehr, sehr guter Fahrer und ihm reicht ein zweiter Platz."

Klien: Erinnerungen an Webber

Webber kennt er aus der gemeinsamen Zeit beim Red-Bull-Vorgngerteam: "Er ist im Kopf sehr stark", sagt Klien ber seinen Jaguar-Teamkollegen von 2004. "Er hat dieses Jahr teamintern extrem viel Druck gehabt. Das gilt fr beide Fahrer von Red Bull, weil beide um den Titel fahren durften. Ich glaube, dass Webber diese Strke aber mit seiner Erfahrung und seinem Alter einen Tick besser ausspielen kann als Vettel."

Jenson Button ist seit So Paulo ebenfalls nur noch Statist im WM-Kampf, hat seinen Titel von 2009 also bereits offiziell verloren. Der McLaren-Pilot kann sich aber noch gut erinnern, wie es ist, als WM-Anwrter die letzten Rennen einer Saison zu bestreiten. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Situation diesmal noch komplexer, weil gleich vier Fahrer im Rennen sind. Das lsst unzhlige mgliche Rechenvarianten zu.

Haben die Fahrer diese genau im Kopf, Jenson? "Ja", entgegnet der entthronte Titelverteidiger. "Es ist schwierig, nicht darber nachzudenken - speziell in diesem Rennen muss man wohl daran denken. Wenn du auf Rang drei liegst und damit den Titel holen wrdest, wirst du den Zweitplatzierten sicherlich nicht angreifen. Natrlich denkst du darber nach und das Team wird dich auch entsprechend informieren."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung