Vitantonio Liuzzi war mit seinen am Freitag erzielten Fortschritten zufrieden

Formel 1 2010

— 12.11.2010

Force India: Liuzzi glücklich - Sutil mit Bremsproblemen

Während Vitantonio Liuzzi große Verbesserungen am Auto qualifizieren kann, zeigte die Diagnose bei Adrian Sutil Probleme mit den Bremsen

Vitantonio Liuzzi schaffte im 2. Freien Training zum Großen Preis von Abu Dhabi als Neunter mit 1,315 Sekunden Rückstand auf die Spitze den Sprung in die Top 10. Teamkollege Adrian Sutil beendete den ersten Trainingstag zum letzten Saisonrennen mit 1,647 Sekunden Rückstand auf Position 13.

"Der heutige Morgen war etwas ungewöhnlich", so Liuzzi. "Wolken über Abu Dhabi, das ist etwas, das wir hier nicht wirklich zuvor schon einmal gesehen haben! Der Vormittag war in Ordnung, wir haben einige Einstellungen mit dem F-Schacht ausprobiert."

"Einige von ihnen haben funktioniert und andere nicht. Der Nachmittag war jedoch ziemlich gut. Wir haben ihn in den Griff bekommen und konnten uns dann darauf konzentrieren, uns durch das Programm zu arbeiten."

"Die Balance war ziemlich gut, und am Ende des Tages waren wir nicht weit davon entfernt, wo wir in Bezug auf das Setup stehen wollten. Wir bekamen ein Gefühl für den superweichen und den mittleren Reifen und versuchten ein paar verschiedene Einstellungen am Motor und dem Mapping aus."

"Wir können ziemlich stolz auf den Schritt sein, den wir vollführt haben. Die Balance ist gut, und wir befinden uns im Vergleich zu den anderen Teams in einer starken Position."

"Am Vormittag fuhren wir zunächst nicht viel, da die Strecke ziemlich rutschig war", so Sutil. "Der Asphalt war immer noch feucht, und der fehlende Gummi gestaltete es sehr schwierig, aussagekräftige Arbeit zu erledigen. Als wir zu unserem ersten Versuch auf die Strecke gingen, verlief dieser gut, aber auf dem zweiten hatten die Reifen bereits Graining und ich begann ein paar Probleme mit den Bremsen zu bekommen."

"Unglücklicherweise kehrten diese am Nachmittag zurück und blieben mir die gesamte Einheit über treu. Wir versuchten das Problem zu beheben, aber jedes Mal, wenn ich mit dem Auto auf die Strecke ging, zog das Auto beim Bremsen auf eine Seite und war nicht konstant."

"Im Moment schauen wir uns an, warum dies passiert ist, und ich bin mir sicher, dass wir dies bis zum Qualifying beheben werden. Ich hatte zumindest einen guten Versuch auf den weichen Reifen. Wir können uns immer verbessern, aber zumindest wissen wir, dass morgen von uns noch mehr kommen wird."

"Das heutige Programm beinhaltete ein paar Tests mit dem F-Schacht und um das beste Flügelniveau für diese Strecke zu ermitteln", so Chefingenieur Dominic Harlow. "Zudem haben wir ein paar Entwicklungen für den auspuffangeströmten Diffusor am Nachmittag ausprobiert. Wir verfolgten das übliche Programm zum Vergleichen von Reifen, dabei sammelten wir nützliche Daten."

"Tonio hatte einen ziemlich guten Tag, Adrian kämpfte jedoch mit verglasten Bremsen, was wir in den Griff bekommen müssen. Abgesehen davon denke ich, dass wir etwas konkurrenzfähiger zu sein scheinen als in Brasilien. Unser Ziel wird es sein, uns so gut wie möglich zu qualifizieren, denn wir wissen, dass das Überholen hier auf dieser Strecke sehr schwierig sein kann."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.