Lewis Hamilton kämpft verbissen um seine letzte Minichance in dieser WM

Formel 1 2010

— 12.11.2010

Hamilton: "Viel besser als zuletzt"

Lewis Hamilton freut sich über seine Freitagsbestzeit in Abu Dhabi und führt diese vor allem auf jenen Heckflügel zurück, der bereits seit Suzuka getestet wird

Bereits in Suzuka führte das McLaren-Team einen neuen Heckflügel ein, der im Windkanal exzellente Daten ausspuckte. Diese ließen sich jedoch nicht auf die Rennstrecke übertragen - zumindest bis zum heutigen Auftakt in Abu Dhabi. So klammert sich Lewis Hamilton als Tagesschnellster trotz seiner 24 Punkte Rückstand weiterhin an die minimale Chance auf den WM-Titel.

Frage: "Lewis, so eine Bestzeit ist eine schöne Art, ins letzte Rennwochenende der Saison zu starten, nicht wahr?"
Lewis Hamilton: "Ja, absolut. Ich bin sehr glücklich. Die Jungs sind schon seit einiger Zeit guter Dinge, dass sie diesen Heckflügel endlich verbessern können, denn damit kamen wir seit Suzuka nicht wirklich voran. Wir konnten ihn nie einsetzen, weil wir nicht wussten, wie man das Beste herausholen kann, aber jetzt funktioniert er endlich. Das ist ein riesiger Pluspunkt. Das Auto fühlte sich heute gut an und ich fühlte mich gut im Auto. Eine Freitagsbestzeit ist nicht allzu viel wert, aber es sieht viel besser aus als zuletzt."

Frage: "Kannst du diesen Speed auch morgen im Qualifying umsetzen?"
Hamilton: "Ich bin hoffnungsvoll. Ich habe schon vor meiner Ankunft hier gesagt, dass ich 120 Prozent geben werde. Das Auto ist schnell. Natürlich wird es morgen schwierig, denn im Qualifying finden die Red Bulls meistens noch eine halbe Sekunde, aber wir sind näher dran als zuletzt."

Frage: "Es geht für dich um alles oder nichts. Hast du dieses Wochenende das Auto, um zu gewinnen?"
Hamilton: "Im Vergleich zu anderen Wochenenden schon! Ich bin sehr glücklich. Es ist trocken und die Streckencharakteristik kommt uns auch entgegen. Für das Qualifying erwarte ich mir mindestens den vierten Platz, vielleicht den dritten - und hoffentlich ist die erste Reihe drin."

Frage: "Was passierte mit den FIA-Kommissaren? Es gab ja diesen Zwischenfall mit Bruno Senna."
Hamilton: "Nichts. Ich wollte an die Box fahren. Bruno und ich haben kein Problem miteinander, sondern es war einfach ein dummes Missverständnis. Er fing seine Runde gerade an, ich wollte an die Box kommen. Ich werde mich aber noch mit Bruno unterhalten."

Frage: "Du wirkst sehr entspannt. Ist das der echte Lewis Hamilton oder täuscht dieser Eindruck?"
Hamilton: "Das stimmt schon, ich bin glücklich. Ich will dieses Wochenende gewinnen, aber das wird schwierig. Trotzdem bin ich glücklich, denn das Auto ist besser als an anderen Wochenenden in dieser Saison."

Frage: "Was wird laut deinem Bauchgefühl am Sonntag passieren?"
Hamilton: "Das verrate ich dir sicher nicht! Da musst du schon das Rennen schauen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.