Lewis Hamilton ist optimistisch, dass er ganz vorne mitfahren kann

Formel 1 2010

— 12.11.2010

McLaren-Mercedes: Pole-Position und Sieg im Visier

Lewis Hamilton schwärmt von seinem stark verbesserten Auto und hofft, dass er den vergangenes Jahr verpassten Sieg dieses Jahr in Abu Dhabi holen kann

Angesichts eines Rückstands von 24 WM-Punkten auf Fernando Alonso muss Lewis Hamilton den Großen Preis von Abu Dhabi auf jeden Fall gewinnen, um mit einer gehörigen Portion Glück noch Weltmeister zu werden. Und dafür wollte der Brite am Freitag die Basis legen. Tatsächlich fuhr der McLaren-Mercedes-Pilot in 1:40.888 Minuten zur Bestzeit. Teamkollege Jenson Button, der mit Bremsproblemen zu kämpfen hatte, wurde mit 1,244 Sekunden Abstand auf Position acht geführt.

"Wir haben schon seit einiger Zeit darauf gehofft, unseren überarbeiteten Heckflügel zu verbessern", so Hamilton. "Seitdem wir ihn das erste Mal in Suzuka ausprobierten, hatte er nicht wirklich funktioniert. Wir waren aus diesem Grund nicht in der Lage, ihn vollständig zu nutzen. Wir wussten jedoch, dass er über Potenzial verfügt, und es ist für uns ein gewaltiges Plus, dass wir ihn schlussendlich zum ordentlichen Arbeiten bekommen haben."

"Das Auto fühlt sich gut an, ich bin aus diesem Grund hoffnungsvoll, dass wir morgen ein gutes Qualifying-Ergebnis erzielen können. Natürlich wird das schwierig, denn die Red Bull tendieren dazu, im dritten Qualifying-Durchgang eine halbe Sekunde zu finden. Aber unsere Geschwindigkeit ist näher an ihrer, als sie dies jemals zuvor war."

"Von allen Wochenenden in diesem Jahr habe ich das Gefühl, dass wir dieses Mal wirklich das richtige Paket haben, um die schnellsten Autos herauszufordern. Ich denke, dass wir morgen um die erste Reihe kämpfen können."

"Mein Besuch bei den Stewards diente lediglich dazu, zu erklären, was auf der Strecke mit Bruno Senna passiert ist. Es war ein kleines Missverständnis. Er versuchte, seine Runde zu beginnen, und ich versuchte, an die Box zu kommen. Ich werde zu Bruno gehen und mit ihm sprechen, um sicherzustellen, dass alle cool sind."

"Der heutige Tag hat uns gezeigt, dass es ein paar Gebiete gibt, auf denen wir unser Auto verbessern müssen", so Button. "Wir haben für die Einheit am Nachmittag ein paar Dinge verändert, und ich hatte mit der Balance zu kämpfen. Blockierende Vorderräder sind ein Problem, wie das auch in den vergangenen paar Rennen der Fall war. Es gibt nicht ausreichend Konstanz, ich denke aus diesem Grund, dass wir mit einem Abtriebsniveaus fahren, das für diesen Kurs zu niedrig ist."

"Das ist also womöglich nicht der richtige Weg, um nach vorne zu kommen. Aber zumindest zeigt dies uns die Gründe, warum unsere Geschwindigkeit nicht vorhanden war. Es scheint, als wäre das Auto von Lewis, welches eine andere Konfiguration aufweist als meines, immer noch sehr schnell. Hoffentlich können wir also dasselbe aus meinem Auto herausholen. Ich möchte den Rest des Wochenendes genießen. Es gibt jede Menge Gründe, sich im Hinblick auf den morgigen Tag optimistisch zu fühlen."

"Wir kommen entschlossen zu diesem Wochenende, um eine bereits erfolgreiche Saison mit einem Höhepunkt zu beenden", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Wir wollen unseren zweiten Platz in der Konstrukteursmeisterschaft festigen. Bis zum Schluss haben wir unser Heckflügel-Design bis zu seiner finalen Ausführung aggressiv überarbeitet. Und erste Tests deuten darauf hin, dass er die zusätzliche Leistung bietet, die wir uns erhofft hatten."

"Lewis war in beiden Trainingseinheiten mit einer sehr starken Geschwindigkeit unterwegs, beendete den Tag als Schnellster. Dies ist ein Ergebnis, das uns mit jeder Menge Zuversicht ausstattet, während wir das Auto über Nacht weiter modifizieren."

"Jenson war mit der Balance seines Autos weniger zufrieden, und einmal mehr bekam er ist mit Blockieren vorne zu tun, was ihn in den Rennen zuletzt beeinträchtigt hat. Er und seine Ingenieure sind jedoch zuversichtlich, dass sie diese Probleme vor der Wiederaufnahme des Trainings morgen beheben können."

"Im vergangenen Jahr war dieses Rennen eines, das uns verloren ging, nachdem Lewis frühzeitig mit einem mechanischen Ausfall ausfiel, nachdem er die ersten Runden angeführt hatte. Nun hofft das gesamte Team darauf, dass wir dies an diesem Wochenende mit einem Sieg wieder gutmachen können. Das ist absolut unser Ziel."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.