Vitantonio Liuzzi und Michael Schumacher hatten Glück im Unglück

Formel 1 2010

— 14.11.2010

Mercedes: Schumacher mit Glück im Unglück

Während Nico Rosberg in Abu Dhabi einen starken vierten Platz holte, hatte Michael Schumacher bei einem schweren Unfall Glück im Unglück

Nico Rosberg belegte beim Grand Prix von Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit den vierten Platz. Er legte bereits während der Safety-Car-Phase am Ende der ersten Runde seinen einzigen Boxenstopp ein, wechselte auf die härteren Reifen und fuhr das Rennen ohne einen weiteren Stopp zu Ende.

Michael Schumacher drehte sich in der ersten Runde und wurde anschließend von Vitantonio Liuzzi getroffen; beide konnten das Rennen nicht fortsetzen. Dabei hatte der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Glück, dass er unverletzt blieb, denn der Italiener schoss mit seinem linken Vorderrad nur knapp am Helm des Deutschen vorbei.

Rosberg beendete die Fahrerweltmeisterschaft mit 142 Punkten auf Platz sieben; Schumacher wurde mit 72 Zählern Neunter. Das Team belegt mit 214 Zählern in der Gesamtwertung den vierten Rang hinter Ferrari (396) und vor Renault (163).

"Mit dem heutigen vierten Platz bin ich sehr zufrieden", so Rosberg. "Das war das bestmögliche Resultat von meinem neunten Startplatz. Ein besonderer Dank geht an Ross Brawn und James Vowles für unsere super Strategie. Auf den harten Reifen waren wir sehr schnell unterwegs, wie schon im Qualifying, und immer wenn es darauf ankam machte ich das Beste daraus."

"Das ist ein ordentlicher Abschluss unserer Saison - danke an alle hier an der Rennstrecke und zu Hause im Werk für die harte Arbeit während des ganzen Jahres. Wir haben nicht die angestrebten Ergebnisse erzielt, aber ich bin sicher, dass wir uns im nächsten Jahr deutlich steigern und dann auch mehr Spaß haben werden."

"Glückwunsch an Sebastian - er hat den Titel verdient. Als nächstes stehen in dieser Woche Testfahrten auf dem Programm; sie sind sehr wichtig, denn wir wollen mit den neuen Reifen schnellstmöglich Erfahrungen sammeln."

"Zunächst einen herzlichen Glückwunsch an Sebastian zu seinem großartigen Sieg und zum Titelgewinn", so Schumacher. "Das war eine super Leistung - nach einer wechselhaften Saison fuhr er in den letzten Rennen einfach stark. Ich habe den Unfall in der ersten Runde unbeschadet überstanden, denn ich selbst wurde nicht getroffen."

"Die Untersuchung im Medical Centre war nur eine Vorsichtsmaßnahme. Ich drehte mich, weil ich von der Ideallinie auf die verschmutzte Spur kam und das Heck verlor. Schade, denn ich hatte mir ein besseres Resultat zum Ende der Saison gewünscht. Jetzt freue ich mich auf die Kämpfe im nächsten Jahr. Danke an alle in unserem Team für die geleistete harte Arbeit."

"Eine sehr gute Leistung von Nico heute und ein perfekter Saisonabschluss für uns", so Teamchef Ross Brawn. "Als Team erreichten wir mit unserem derzeitigen Auto das Maximum, dank der tollen Strategie von den Jungs an der Boxenmauer sowie eines perfekten Boxenstopps. Dazu kam ein hervorragendes und diszipliniertes Rennen von Nico, der sich immer steigern konnte, wenn es notwendig wurde."

"Michael machte leider in der ersten Runde einen Fehler und fiel aus - schade. Ich bin sehr gespannt auf das nächste Jahr mit unserem Team und unseren Fahrern. Wir werden viel mehr Spaß haben wenn wir dort kämpfen können wo wir hinwollen. Glückwunsch an Sebastian zu seiner ersten Fahrer-WM, an das Red Bull Team zu seiner tollen Leistung und an Dietrich Mateschitz zu seiner Vision und zu seinem Engagement in den letzten fünf Jahren.""

"Unsere herzlichsten Glückwünsche an Sebastian Vettel für seinen ersten Formel-1-Weltmeistertitel und an Red Bull Racing für beide Weltmeistertitel", so Mercedes-Sportchef Norbert Haug. "Sebastian hat den Titel nach einer harten Saison sehr verdient und sein Team nicht minder."

"Zum Glück wurde Michael Schumacher bei seinem Crash mit Vitantonio Liuzzi, der auf Michaels Dreher in der Startrunde folgte, nicht verletzt. Tonio trifft keine Schuld, er konnte Michaels Auto einfach nicht mehr ausweichen und auch Tonio ist nach dem Unfall glücklicherweise vollkommen ok."

"Der darauf folgende Einsatz des Safety-Cars in Runde eins und unsere sehr smarte Strategie, Nico gleich reinzuholen, um auf die härteren Reifen zu wechseln, war ausschlaggebend für den Ausgang des Rennens und für Nicos großartige Fahrt von Rang 17 auf Platz vier. Nico fuhr dabei die drittschnellste Runde des Rennens und ließ zwei der beim letzten Rennen verbliebenen vier Weltmeisteraspiranten hinter sich."

"Ich möchte mich an dieser Stelle bei all unseren Teammitgliedern ganz herzlich dafür bedanken, dass sie in einer harten und langen Saison stets so unermüdlich und unaufhörlich gearbeitet haben, denn nur das hat möglich gemacht, dass wir im dritten Saisondrittel stets die mit unserem 2010er Technikpaket bestmöglichen Resultate geholt haben."

"Was für die Technik gilt, gilt nicht minder für all unsere so engagierten Kollegen von Media, Marketing, Organisation und Catering und in ganz besonderem Masse für alle Kollegen bei Mercedes-Benz High Perfomance Engines - es gab das ganze harte Jahr über nicht das kleinste Motorproblem bei uns."

"Nach einem kleinen Umtrunk mit allen im Team heute Abend freuen wir uns auf die neue Saison: Wir alle werden weiter sehr hart und mit großer Freude arbeiten, um uns dann auf der Rennstrecke regelmäßig mit den drei in diesem Jahr vor uns platzierten Teams messen zu können."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.