Sebastian Vettel sieht derzeit sein eigenes Gesicht auf vielen Titelseiten

Formel 1 2010

— 16.11.2010

Feiermarathon: Vettel sucht "aktive Erholung im Auto"

Der neue Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel sehnt sich nach weiteren Runden im Red Bull RB6: "Einfach etwas herunterkommen"

Erst der Sieg und Titelgewinn in Abu Dhabi, anschließend die offizielle Zeremonie im Rahmen des Grand Prix, dann Party in der Red-Bull-Hospitality, der Flug nach Salzburg, der dortige Empfang, eine Talkrunde, Party, schließlich am Dienstagmorgen Pressekonferenz. In diesem engen Zeitplan gab es für den neuen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel kaum Chancen zur Erholung.

Etwas verspätet und von den Anstrengungen der vergangenen Tage müde stellte sich der Heppenheimer den Fragen der Medien. "Ich hoffe, dass ich in den kommenden Tagen etwas herunterkommen kann, damit alles mal etwas sackt", erklärt der 23-Jährige sichtlich erschöpft, aber gut gelaunt. "Ich hatte gestern Nacht wenigstens etwas Ruhe, hatte Zeit für mich selbst. Ich bin hin und weg, aber es wird alles noch eine gewisse Zeit brauchen."

"Das Beste war, die Reaktion des Teams zu sehen", blickt Vettel auf die Stimmungen der vergangenen Stunden zurück. "Nestwärme ist wichtig. Mark und ich sind Angestellte. Jeder weiß, dass wenn man sich bei der Arbeit wohlfühlt, dann gehen einem die Dinge leichter von der Hand. Wir sind dabei in einer besonderen Situation, denn wir arbeiten das, was wir lieben, es ist unsere Leidenschaft." Zwischen Vettel und Webber herrscht seit dem Sonntagabend von Abu Dhabi wieder etwas mehr Harmonie.

"Es wird immer ein besonderer Tag bleiben", berichtet Vettel. "Der erste Grand Prix, der erste Sieg und der Gewinn des Titels sind allesamt Stationen, die man niemals vergisst. Aber man steht in unserem Geschäft auch immer sofort vor der nächsten Aufgabe." Schon am Wochenende wird der neue Formel-1-Champion wieder im erfolgreichen Red Bull RB6 sitzen, denn in Abu Dhabi steht der erste Test mit den Pirelli-Reifen für 2011 an.

"Darauf freue ich mich. Ich will wieder im Auto sitzen und dort so etwas wie aktive Erholung betreiben", beschreibt Vettel seine Sehnsucht nach etwas Einsamkeit. Urlaub soll es auch bald geben, allerdings erst nach weiteren wichtigen Terminen. Noch vor dem Test in Abu Dhabi steht ein Besuch des Red-Bull-Werks in Milton Keynes auf dem Programm, am letzten November-Wochenende zeigt sich Vettel beim Race of Champions in Düsseldorf seinen deutschen Fans.

Für den Heppenheimer blieb bislang viel zu wenig Zeit, um sich den Erfolg tatsächlich vor Augen führen zu können. Möglicherweise könnte ein Geschenk dabei helfen. Eventuell erhält Vettel seine "Randy Mandy", seinen RB6. "Auch die normalen Sachen wie Pokal und Overall haben eine besondere Bedeutung. Vielleicht jetzt noch nicht so sehr, aber später mal, wenn man alt und staubig ist", lacht der Champion.

Ob man als Weltmeister nun endlich einen Manager brauche, wird Vettel gefragt. "Es ist nicht so, dass ich derzeit niemanden um mich herum habe. Bei wichtigen Entscheidungen frage ich Freunde, Familie oder Leute aus dem Team um Meinungen. Es wird mir auch jetzt von verschiedenen Seiten einiges abgenommen. Aber ich bin jemand, der seine Entscheidungen dann gern selbst trifft, und nicht andere für sich entscheiden lässt."

Fotoquelle: Red Bull/GEPA

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.