Daniel Ricciardo ist bei den Tests im Weltmeisterauto schnelle Zeiten gefahren

Formel 1 2010

— 20.11.2010

Ricciardo: "Habe genug für einen Formel-1-Platz gezeigt"

Daniel Ricciardo ist mit seinen bisher erreichten Leistungen zufrieden - Wenn es in der kommenden Saison nicht mit der Formel 1 klappt, dann eben 2012

Red-Bull-Ersatzfahrer Daniel Ricciardo ist nach seinen fabelhaften Zeiten beim Young-Drivers-Test in Abu Dhabi in aller Munde. Trotzdem wird der 21-Jährige in der kommenden Saison aller Voraussicht nach kein Cockpit in der Formel 1 erhalten und ein weiteres Jahr im Schatten der Stars arbeiten. Deshalb erwartet der Australier, dass er wieder in einer Nachwuchsserie fahren wird. Im vergangenen Jahr wurde er Vizemeister in der Renault-World-Series. Wo es künftig hingeht, wird Red Bull vor Jahresende entscheiden.

Dass es jetzt nicht direkt in die Formel 1 geht, ist für Ricciardo kein Problem. "Es wäre falsch, wenn ich enttäuscht wäre, denn ich bin ja erst 21. Nicht viele Leute steigen mit diesem Alter in die Formel 1 ein, also habe ich keinen Druck", wird Ricciardo von 'Perthnow.com.au' zitiert. "Ich glaube, ich habe mehr oder weniger genug gezeigt, um einen Platz in der Startaufstellung zu verdienen."

"Sollte es für die nächste Saison nicht klappen, dann fühle ich, dass es im Jahr darauf soweit sein wird." Ein Teamwechsel wäre ebenfalls denkbar, wenn Red Bull ihm keinen Platz geben kann. Mark Webber hat allerdings nur einen Vertrag für 2011 und wie die Fahrerpaarung bei Toro Rosso ab 2012 aussehen wird, ist ebenfalls noch unklar. "Es ist sehr schwierig, in diesem Business vorauszuplanen. Ich bin mir aber sicher, dass Red Bull etwas finden wird, wenn alle Plätze belegt sind", vertraut der Australier seinem Förderer.

"Sie haben das Recht, mich weiterzugeben, aber zwei Jahre sind von jetzt aus gesehen noch sehr weit entfernt. Wenn ich meinen Weg so weitergehe, dann wird es keinen Grund geben, dass Red Bull nichts für mich findet."

Nach seinem starken Auftritt bei den Tests in Abu Dhabi, wird Ricciardo nach Australien fliegen, um am kommenden Wochenende beim Festival of Speed teilzunehmen. Webber und Alan Jones, der Weltmeister von 1980, werden ebenfalls dabei sein. "Das letzte Mal bin ich dort im Formel Ford gefahren", spricht Ricciardo die Strecke in Barbagallo an. "Mit der Formel 1 wird es ein großer Schritt und deshalb etwas merkwürdig sein."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.