Fernando Alonso hat einen positiven Eindruck von den Pirelli-Reifen gewonnen

Formel 1 2010

— 20.11.2010

Alonso Keine Dramen mit den Pirelli-Reifen

Ferrari-Ass Fernando Alonso ist mit seinen ersten Eindrücken der Pirelli-Reifen zufrieden und erwartet keine großen Dramen bei der Umstellung

Ferrari war an beiden Pirelli-Testtagen in Abu Dhabi an der Spitze zu finden. Am Samstag übernahm Fernando Alonso die Arbeit von Felipe Massa und drehte seine ersten Runden mit dem neuen Reifenpartner. Nach insgesamt 105 Umläufen stand die Bestzeit von 1:40.529 Minuten zu Buche. Der erste Eindruck der Pirelli-Pneus ist bei Ferrari durchwegs positiv.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Verhalten der Reifen", so Alonso. "Sie sind im Vergleich mit den Bridgestone-Reifen nicht zu anders. Ich denke also, dass es eine flüssige Umstellung sein wird und es keine großen Dramen geben wird." Ferrari arbeitete auch an der Abstimmung, um den Boliden an die neuen Reifen anzupassen. Das ist ebenfalls ohne große Probleme abgelaufen.

"Für uns ist das keine große Änderung. Wir haben die Abstimmung verändert, um das Auto an die Reifen anzupassen und die beiden Mischungen zu verstehen. Es war okay." Damit kein Team einen Glückstreffer mit den neuen Reifen landen kann, wurde die Gewichtsverteilung im Verhältnis von 46:54 Prozent vorgeschrieben.

Alonso saß zum ersten Mal seit der WM-Niederlage wieder im Auto. "Es ist normal, dass wir alle immer noch enttäuscht sind, aber das gehört zu diesem Sport dazu. Ich glaube, das ist das gleiche Gefühl, das die holländische Fußballmannschaft nach der Niederlage im WM-Finale gespürt hat. Ein paar Wochen später haben sie realisiert, dass sie etwas Besonderes erreicht haben. Viele andere Leute sind dem nicht einmal nahe gekommen."

"So ist es auch bei uns. Der finale Sieg hat gefehlt, aber wir hatten eine großartige Saison, mit einem fantastischen Aufholkampf in der zweiten Saisonhälfte. Im nächsten Jahr versuchen wir es wieder, denn wir sind Ferrari."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Geschichte

News

Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung