Nimmt Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone den Überfall zu leicht?

Formel 1 2010

— 09.12.2010

Britische Opferhilfe kritisiert Ecclestone-Kampagne

Die Opferhilfe kritisiert die Werbung, die Ecclestones ramponiertes Gesicht zeigt, als unsensibel - Man nehme Verbrechen auf die leichte Schulter

Dass die Werbekampagne ein Aufreger werden wrde, war klar - und Sinn und Zweck des Unterfangens. Zur Erinnerung: Bernie Ecclestone wurde Ende November gemeinsam mit seiner Freundin Fabiana Flosi vor seinem Bro in London berfallen, ausgeraubt und verprgelt. Der Formel-1-Zampano war sogar bewusstlos, unter anderem wurde seine Luxusuhr gestohlen.

Doch - typisch Ecclestone - nahm er den frchterlichen Zwischenfall mit Humor und stellte sein von der Attacke ramponiertes Gesicht fr die Werbekampagne des Uhrenherstellers Hublot zur Verfgung. Unter dem Foto steht: "Sehen Sie, was Menschen fr eine Hublot tun."

Die Inserate sind erst seit kurzem in den britischen Zeitungen zu finden, doch schon sorgen sie fr groe Aufregung in Grobritannien. Obwohl Ecclestone sein Einverstndnis fr die Kampagne gegeben hatte und diese als "Protest gegen die Gewalt, vor der wir heute alle Angst haben" bezeichnete, steigt nun die Opferhilfe auf die Barrikaden und bt heftige Kritik an der Aktion.

"Jeder reagiert anders auf Verbrechen", sagt ein Sprecher der Opferhilfe gegenber der 'BBC'. "Obwohl es so aussieht, als knnte Ecclestone den Zwischenfall auf die leichte Schulter nehmen und sein Leben normal weiterfhren, knnen die Auswirkungen von berfllen fr viele Opfer verheerend sein - sie haben Angst, ihr Haus zu verlassen und sind unfhig, normal weiter zu machen."

Doch nicht nur der 80-jhrige Formel-1-Boss wird von der Opferhilfe kritisiert, auch der Auftraggeber - die Schweizer Uhrenmarke Hublot - selbst: "Hublot ist eine Luxusmarke, die Verbrechen auf die leichte Schulter nimmt, um ein Produkt zu verkaufen. Man knnte diese Werbung als unsensibel gegenber Opfern einstufen, die nicht in der gleichen Position sind wie Bernie."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Die dominantesten Autos der Formel-1-Geschichte

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Fotostrecke: Die grten Hassduelle der Formel-1-Geschichte

News

Formel 1 Ungarn 2017: Teamorder-Diskussionen bei Vettel-Sieg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung