Jose Ramon Carabante sucht derzeit nach neuen Geldgebern für sein Team

Formel 1 2010

— 10.12.2010

HRT: Neuer Investor zeigt offenbar Interesse

HRT-Besitzer Jose Ramon Carabante will seinen Rennstall nicht verkaufen, aber neue Geldgeber an Bord holen - Teamchef Colin Kolles blickt gelassen auf 2011

Fast täglich wird in der noch jungen Formel-1-Geschichte des Teams HRT ein neues Kapitel aufgeschlagen. Immer wieder gibt es neue Berichte über angebliche Verkaufsabsichten, mehrfach wurde der Manschaft von Colin Kolles eine rabenschwarze Zukunft vorausgesagt - passiert ist jedoch nichts. Intern sieht man die aktuelle Situation ohnehin deutlich gelassener.

"Die Situation ist normaler als viele Leute denken", erklärt Kolles im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. Der Teamchef misst den neuesten spanischen Medienberichten, die von einem "Notverkauf" des Teams berichten, keinerlei Bedeutung bei. Im Gegenteil: Kolles arbeitet konsequent am Programm für 2011. Mit einem neuen Auto - und vermutlich einem neuen Fahrerduo - will man im kommenden Jahr Fortschritte zeigen.

Die spanische Sportzeitung 'As' hatte berichtet, dass HRT-Besitzer Jose Ramon Carabante das Team verkaufen müsse. "Das Team steht nicht zum Verkauf", stellt eine HRT-Sprecherin gegenüber 'Reuters' klar. "Carabante sucht neue Investoren und Sponsoren. Eine spanische Gruppe hat Interesse, aber so etwas ist heutzutage nicht so einfach", heißt es weiter.

Für die kommende Saison will das Team ein neues Auto bringen. Der erneute Einsatz des bisherigen Chassis gilt als ausgeschlossen, weil beispielsweise veränderte Regeln bezüglich Crashstrukturen und der Wechsel zum Williams-Getriebe zu große Anpassungen erfordern würden. Kolles ist davon überzeugt, dass man spätestens zum ersten Rennen 2011 in Bahrain einen neuen Wagen parat haben wird.

Wer im kommenden Jahr am Lenkrad des HRT-Autos drehen darf, steht derzeit noch nicht fest. Tatsache ist jedoch, dass die Chancen auf eine Weiterbeschäftigung von Bruno Senna nicht gut stehen. Dafür verantwortlich sind unter anderem die Ergebnisse von den Testfahrten nach dem Saisonende in Abu Dhabi. Dort hatte unter anderem Williams-Neuzugang Pastor Maldonado gezeigt, was mit dem diesjährigen HRT möglich war.

Der Venezuelaner ist dank Sponsormillionen aus seiner Heimat als Hülkenberg-Nachfolger bei Williams untergekommen, HRT hat unterdessen andere Piloten im Visier. Davide Valsecchi und Josef Král bescheinigte man nach den Testeinsätzen in Abu Dhabi gute Leistungen. Sollten die beiden Piloten für 2011 ein ausreichendes Budget bereitstellen können, dann stehen die Chancen auf eine erste Formel-1-Saison sehr gut.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Verstappen scherzt mit Mercedes

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.