Fernando Alonso empfindet sich offenbar jederzeit als klare Nummer eins

Formel 1 2010

— 27.12.2010

Alonso: "Hätte kein Problem mit Vettel"

Fernando Alonso macht sich wegen einer möglichen Ferrari-Zukunft von Sebastian Vettel keine Sorgen: "Muss niemanden fürchten" - Vertrauen in das Design für 2011

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat offenbar den Namen Sebastian Vettel auf seinen Weihnachts-Wunschzettel geschrieben. Zwar brachte ihm das Christkind in diesem Jahr kein solches Traumpaket aus Heppenheim, aber Gerüchten zufolge könnte ein Vorvertrag für die Zeit ab 2013 ein nettes Präsent gewesen sein. Vettel selbst gibt mittlerweile offen zu, dass eine Zukunft bei Ferrari "Wunsch und Ziel" sei.

Bei den Roten wünscht man sich den neuen Formel-1-Weltmeister neben Fernando Alonso. Der spanische Doppelweltmeister und der jüngste Champion aller Zeiten gemeinsam in einem Team? Kann so etwas gut gehen? "Ich habe keine Angst vor Vettel. Sollte er eines Tages zu Ferrari kommen, dann hätte ich kein Problem damit", bringt Alonso seine Haltung selbstbewusst auf den Punkt.

"Ich habe vor keinem Teamkollegen Angst, musste ich bisher auch nie haben", fügt der Spanier hinzu. "Es gab noch keinen Teamkollegen, der am Ende einer Saison mehr Punkte hatte als ich. Daher sehe ich keinen Grund, mich vor irgendjemandem fürchten zu müssen." Alonso sprach diese Worte bei einem Heimatbesuch und löste bei seinen Landsleuten großen Jubel aus.

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister nahm in seiner Geburtsstadt Oviedo an einem Benefizlauf zugunsten von UNICEF teil, sorgte für große Beteiligung und einen vollen Erfolg der Veranstaltung. Mindestens ebenso erfolgreich soll die kommende Saison des Asturiers werden. "Ich habe vollstes Vertrauen, dass die Ferrari-Fachleute für 2011 ein sehr gutes Auto bauen werden", so Alonso.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.