Adrian Sutil und Paul di Resta werden in diesem Jahr für Force India fahren

Formel 1 2011

— 03.01.2011

Force India: Sind die Würfel gefallen?

Die Cockpits bei Force India sind offenbar endgültig vergeben: Adrian Sutil und Paul di Resta drin, Vitantonio Liuzzi raus - Nico Hülkenberg als Freitagstester

Zum Jahreswechsel hat offenbar auch Force India endlich die letzten Weichen für die neue Saison gestellt. Nach Informationen der Zeitung 'Blick' haben Adrian Sutil und Paul di Resta ihre Verträge als Einsatzpiloten unterzeichnet, Nico Hülkenberg soll als dritter Mann bei den Indern an den Freitagen im Freien Training zum Einsatz kommen.

Somit hätte DTM-Champion di Resta den erhofften Aufstieg tatsächlich geschafft . Der Schotte stand nicht nur wegen seines Meistertitels mit Mercedes in den vergangenen Monaten bei Force-India-Boss Vijay Mallya hoch im Kurs, sondern er hatte in der abgelaufenen Saison auch gute Arbeit als Freitagstester erledigt und sich so an sein neues Team gewöhnen können.

Sutil hatte schon vor einigen Tagen durchblicken lassen, dass man sich grundsätzlich über eine Vertragsverlängerung einig sei. Einzig die entsprechende Unterschrift fehlte bisher noch. Dies hat man nun offenbar erledigt. Die neue Fahrerpaarung Sutil/di Resta bedeutet gleichzeitig, dass Vitantonio Liuzzi trotz eines - nach eigener Aussage - gültigen Vertrages für 2011 passen muss.

Nach Informationen der schweizerischen 'Blick' wird der Italiener mit zwei Millionen Dollar (umgerechnet rund 1,5 Millionen Euro) abgefunden. Hülkenberg hatte sich bis vor wenigen Tagen Hoffnungen auf ein Einsatzcockpit bei Force India gemacht, muss nun allerdings nach seiner Debütsaison mit Williams für mindestens ein Jahr zurück ins zweite Glied.

"Ich wollte Nico eigentlich als dritten Piloten zu McLaren bringen", wird Hülkenberg-Manager Willi Weber zitiert. "Doch dort fürchtete Teamchef Martin Whitmarsh, dass Hülkenberg vor allem von Button als Druckmittel aufgefasst werden könnte. Und McLaren will die Harmonie im Team bei der WM-Jagd 2011 nicht durch solch einen Transfer stören."

Der Deal mit Sutil, di Resta und Hülkenberg soll in den kommenden Tagen offiziell kommuniziert werden. Sobald auch Force India seinen Fahrerkader für 2011 benannt hat, bleibt nur noch HRT als Anlaufstelle für Piloten mit dem Wunsch nach einem Formel-1-Cockpit. Die Spanier dürften sich mit der Besetzung ihrer Cockpits allerdings noch etwas Zeit lassen.

Fotoquelle: Force India

Weitere Formel 1 Themen

News

Top 10: Größte Unsportlichkeiten der Formel 1

News

Lewis Hamilton vermutet halblegalen Trick von Vettel in Austin

News

"Idioten-Steward": Red Bull kocht nach Verstappen-Strafe

News

Rosbergs-Handschuhtrick: "Vergessen" es Hamilton zu sagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung