Wladimir Putin am Steuer des Renault-Boliden - als Dank für den Sponsor?

Formel 1 2011

— 05.01.2011

Neuer Sponsor: Putin unterstützt Petrow

Ministerpräsident Putin verschaffte Witali Petrow einen neuen russischen Sponsor - Sein Verbleib bei Renault war daher früher fix, als viele glaubten

Witali Petrow musste lange um sein Cockpit bei Renault zittern. Zumindest war dies die öffentliche Wahrnehmung. Denn in Wahrheit konnte keiner der anderen Kandidaten im Poker um den Platz an der Seite von Robert Kubica mit der Mitgift des ersten russischen Formel-1-Piloten mithalten. Kein Wunder, schließlich werden die Formel-1-Ambitionen Petrows von einer ganzen Nation unterstützt.

Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin höchstpersönlich hat dem 26-Jährigen mit der staatlichen Firma Rostechnologii, die High-tech-Industrieprodukte verkauft, einen finanzstarken Sponsor verschafft. "Die Anzahl der Fans des automobilen Rennsports steigt in Russland von Tag zu Tag", erklärt Putin, der erst kürzlich selbst bei einem Test am Steuer des Renault-Boliden saß, gegenüber 'Marca'.

Der Grund, warum Putin seinem jungen Landsmann hilft: "Petrow ist hier unter den Formel-1-Fans sehr beliebt. Er hat gerade einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bei seinem Team unterzeichnet und braucht Hilfe. Vor allem auf finanzieller Ebene." Die Unterstützung durch Putin und die russische Wirtschaft zeichnete sich bereits frühzeitig ab. Entsprechende Signale im Rahmen des Grand Prix in Singapur hatten dem Russen nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' viele Wochen vor dem Ende der laufenden Saison die Weiterbeschäftigung bei Renault gesichert.

Seine Leistungen in der Debütsaison waren jedoch eher durchwachsen. Abgesehen von einem fünften Rang beim Grand Prix von Ungarn geizte der Russe mit Highlights - er beendete die Saison mit 27 Punkten auf dem 13. WM-Rang. Teamkollege Kubica wurde Achter - mit 136 Punkten.

Fotoquelle: Oksana Kossatschenko

Weitere Formel 1 Themen

News

Alfa Romeo und Sauber: So sieht die Lackierung 2018 aus!

News

Hamilton: Habe von keinem Teamkollegen gelernt, außer...

News

Niki Lauda hört als RTL-Formel-1-Experte auf

News

Hamilton graust es vor 2018: "Wie ein verdammtes NASCAR"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung